StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 The girl, a boy and love [Mitchi & Yuuko]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: The girl, a boy and love [Mitchi & Yuuko]   Do Jan 17, 2013 11:42 am



lets start jana-chii ♥


Das warme Gefühl des Wassers auf der Haut überkam Tamako und sie lies die einzelnen Tropfen ihren Körper untersuchen. Fertig mit Duschen kam eine junge muntere junge Dame aus dem Bad, die sich das Handtuch als Turban umgewickelt hatte und nur im Handtuch bekleidet in ihr Schlafzimmer/Wohnzimmer/Esszimmer stolzierte. Die Wohnung von Tamako war recht klein, hatte jedoch ihren eigenen gemütlichen Stil. Die Regale waren voll mit Büchern und auf ihrem Bett lag ein Laptop, der bereits angestellt war und auf dem ein meterlanger Aufsatz zu einem Thema bezüglich des zweiten Weltkrieges zu sehen war. Schnell umgezogen, föhnte sich Tamako die Haare und packte ihren Schulkram zusammen. Make-up benutzte das junge Mädchen nicht. Zu nervig und dauerte zu lange zum auftragen. Die Zeit könnte man ins Lernen investieren. Mit dem MP3 in der Tasche und den Kopfhörern in den Ohren ging sie aus dem Haus und auf den Weg zu ihrem ersten Schultag in der neuen Schule. Neu konnte man in diesem Fall eigentlich auch nicht sagen, denn Tamako ist einfach auf die Oberschule gewechselt und viele ihrer alten Klassenkameraden würde sie sicherlich schon bald wiedersehen. Aber egal... nun war keine Zeit, seine Gedanken an so etwas zu verschwenden. In 3 Jahren wäre es soweit... dann würde sie auf eine Uni gehen und endlich ihren Traum träumen sich ins Studium für Jura zu stürzen. Lernen, Lernen und nochmals Lernen hatte sich Tamako anfangs in den Kopf gesetzt. Sie bräuchte ein Stipendium, denn die Kosten für die Uni wären tausend mal schlimmer als ihre eigene kleine Wohnung zu bezahlen. Dennoch, sie gab nicht auf. Sie würde sich ihren Traum schon noch erfüllen.

Nunja... mit den Gedanken beim Lernen (und das am ersten Schultag...) ging sie mit der Musik im Ohr, die sie gerade hörte in die Bahn und fuhr einige Stationen. Das Buch in ihrer Hand war ein Roman, eines berühmtes englischen Autors für Philosphie. Tamako liebte solche Bücher, denn sie konnte hierbei ihre eigenen Gedanken mit hinein bringen. Die Musik die Tamako hörte war wohl das, was ein junges Mädchen in ihren Alter nich hören würde. Doch Tamako konnte am besten bei solch einer Musik entspannen. Nach 20 Minuten war sie angekommen. Ihre neue Schule. Das neue Leben. Es konnte beginnen. Bei der Eintrittszeremonie, hielt der Direktor eine kurze Rede und dann durfte Tamako, die als Jahrgangsbeste bekannt war, eine kleine Rede halten in der sie den Schülern erklärte wie wichtig es ist die nächsten Jahre gemeinsam zu verbringen und nun den ersten Schritt ins richtige Leben zu wagen. Eigentlich hatte es sie gestört, dass sie solch eine Rede halten musste. Doch was tat sie nicht alles für die Schule. Endlich war es soweit und man konnte sich in seine neue Klasse begeben. Tamako kam in die Klasse und sah auf der Stelle ein paar vertraute Gesichter. Darunter ihre alte Mitschülerin Mimiko und deren Freundin Sadako. Tamako hatte eigentlich wenig mit ihnen zutun, allerdings fanden es die beiden, dass es Schicksal war das die drei aufeinander treffen würden. Diese Aussage beruhte auf der Tatsache da alle ein -ko am Ende ihres Names hatten. Nunja... so sei es dann wohl. Weitere drei Jahre mit den beiden. Es gab sicherlich schlimmeres und das... würde Tamako nun auch gleich erfahren, in Gestalt des hübschen jungen Mannes, der gerade die Klasse betrat.

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Mitchi

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 29.07.12
Weiblich

BeitragThema: Re: The girl, a boy and love [Mitchi & Yuuko]   Di Jan 22, 2013 8:22 am


Verschlafen suchte Kaname ein weiteres mal nach seinem Handy auf dem der Wecker schon wieder klingelte. Noch einmal die Schlummertaste drücken würde noch gehen. Er zog sich die Decke ein wenig tiefer ins Gesicht und schloss noch einmal die Augen,bevor sein Wecker ein weiteres mal ertönte und er ihn genervt abstellte. Es würde ja doch nichts bringen ihn immer weiter auszuschalten. Mit leicht zugekniffen Augen, daher das sie sich noch nicht an das helle Handylicht gewöhnt hatten, versuchte er die Uhrzeit zu entziffern. „Scheiße..“ entfuhr es ihm ,als er sah das er schon mehr als eine Stunde geschlafen hatte.Wie oft hatte er auf den Schlummerknopf gedrückt? Mühsam kämpfte sich Kaname aus dem Bett schnappte sich seine Sachen und verschwand im Badezimmer., Ein Blick in dem Spiegel verriet ihm das er genauso scheiße aussah wie er sich fühlte. 'Nächstes mal vor dem ersten Schultag, nicht die ganze Nacht durch machen.' Er war noch ewig wach gewesen und hatte nun höchstens drei Stunden Schlaf gehabt, zu sehr hatte ihn das Leben draußen verlockt. Früher rein zu gehen und sich wie ein braver Schüler einfach ins Bett zu legen und zu schlafen war ihm nicht in den Sinn gekommen und so war er um die Häuser gezogen. Das Rächte sich nun. Nach einer kurzes Duschen sah er zwar wesentlich besser aus, sein Kopf fühlte sich aber immer noch an,als ob es noch schlafen würde. Nichtsdestotrotz zog er sich sich an und machte sich auf den Weg. Die Eintrittszeremonie hatte er sowieso schon so gut wie verpasst. Neue Schule und schon so wenig Interesse wie möglich zeigen. Er machte das sowieso nur für seine Eltern, was er in Zukunft mal machen wollte stand noch in den Sternen geschrieben.

Kaname hatte recht damit gehabt das er die Eintrittszeremonie verpasst haben würde und traf grade in der Schule ein,als diese vorbei war. Also machte er sich auf den Weg in seine neue Klasse. Auf dem Weg dorthin beobachtete er die anderes Schüler. Seiner Meinung nach ein kranker Haufen,was ihm nur recht war. Umso verrückter manche Leuten waren umso mehr Spaß konnte man mit denen haben. Schien also ganz so ,als ob er perfekt hier her passen würde. Vor seiner Klasse bleib er einen kurzen Moment stehen Atmete einmal tief durch, fuhr sich durch die Haare und trat dann ein. Sein Blick schweifte kurz über die Köpfer einiger Schüler und suchte sich direkt einen Platz,an dem er sitzen würden. Ohne auf irgendjemanden weiter zu achten ging er zwischen einigen Schülern vorbei. Den Blick fest auf den Platz gerichtet den er haben wollte,steuerte er diesen an und bemerkte zu erst gar nicht das er ein Mädchen angerempelt hatte. „Sorry.“ murmelte er und schenkte ihr ein Entschuldigendes Lächeln.

_________________
Nach oben Nach unten
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Re: The girl, a boy and love [Mitchi & Yuuko]   Fr Jan 25, 2013 6:03 am



Tamako drehte sich zu Kaname um, der sie gerade angestoßen hatte und sich mit einem kleinen "Entschuldige" bei ihr entschuldigt hatte. Tamako sah Kaname an und verzog das Gesicht kein bisschen. "Schon okay..." kam es aus ihrem Mund und sie setzte sich neben diesen hin. Sadako und Mimiko sahen Kaname hinterher. Der Typ war in ihren Augen natürlich ein Superschnittchen aber anders als Tamako, die natürlich nichts dergleichen dachte, hatten die beiden gleich komplett andere Gedanken. "Tamakoooooo, Kaname Toshiro ist in unserer Klasse, weißt du was das bedeutet?" fragte Mimiko sie leise und kam mit dem Stuhl kippelnd nach hinten zu ihrem. "Nein" sagte Tamako stumpf und laß weiter in ihrem Buch, welches sie gerade aus ihrer Tasche geholt hatte. "Na hör mal! Er wird die Klasse gleich um ein 60%iges aufstocken!" sagte Mimiko weiter und Tamako hatte nur ein leicht verzerrtes und nicht verstandenes Gesicht. "Ach, ist das so? Ich glaube ja nicht das er den Klassenspiegel so sehr ansteigen lässt" sagte sie und Mimiko ließ den Kopf hängen. "Nein Tamako ich meine doch nicht den Notenspiegel sondern den Sexappeal der Klasse! Durch Kaname-kun wird alles viel viel schöner" sagte sie und Tamako verdrehte die Augen und schaute seitlich zu Kaname, der noch immer etwas verschlafen wirkte. //Das Mädchen sich so sehr von Männern beeindrucken lassen// dachte sie und sah Kaname weiterhin an. //Wenn er wenigstens einen Abschluss in einem wichtigen Fach hätte, dann würde meine Meinung ja höher ausfallen aber ein typ wie er ist doch sicherlich nur ein typischer playboy// dachte sie und schon fing der Unterricht auch schon an. Doch sehr zu Tamakos Missfallen, wurde sie zur Klassensprecherin gewählt aufgrund ihrer guten Noten. Doch der männliche Klassensprecher ist sowas von garnicht nach ihren Fall, denn der gutaussehende Kaname ist ausgerechnet aufgrund seiner Beliebtheit zum Klassensprecher gewählt worden. //Was?// fragte sie sich und sah Kaname an. Nach dem Unterricht mussten Kaname und Tamako eine gemeinsame Stunde zusammen verbringen in denen die beiden die genauen Pflichten der Schüler eintragen mussten, baldige Auflüge in Museen etc und so weiter. Außerdem mussten die beiden nun zusammen oder abwechselnd zu sogenannten Klassensprechersitzungen gehen. Ein tolles Ei erwartete Tamako also in ihrem neuen Jahr, denn mit einem Mitschüler, der aus ihrer Sicht doch eh zu nichts zu gebrauchen war, wollte sie eigentlich weniger zusammenarbeiten. Von daher hatte Tamako wohl eine Idee, die ihrer Meinung nach das Leben vieler erleichtern würde. "Toshiro-kun.... ich habe eine Bitte an dich. Du kannst mir ruhig die ganzen Sachen überlassen. Ich bin mir eh sicher das du dich um andere Sachen zu kümmern hast... die sich eher um deinen Kram drehen"



lbutters100

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Mitchi

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 29.07.12
Weiblich

BeitragThema: Re: The girl, a boy and love [Mitchi & Yuuko]   Mo Jan 28, 2013 2:37 am


Kaum hatte der Unterricht begonnen,wurden auch schon die Klassensprecher gewählt.Zu seinem erstaunen waren er und das Mädchen,Tamako gewählt worden. Wie er es so mitbekommen hatte war sie nicht schlecht in der Schule, gute Noten,also das reinste Vorbild im Gegensatz zu ihm. Wer sagte das man mit nicht grade schlechtem Aussehen ,nicht alles bekommen konnte? Mit einer Hand fuhr er sich durch die Haare, mit diesem Titel waren Verpflichtungen vorprogrammiert, nicht das was er grade an erster Stelle setzten würde. Aber vielleicht konnte es doch ganz lustig werden,allein weil Tamako dabei war. Sein Gefühl sagte ihm,dass in ihr doch mehr steckte als sie hinter den Büchern zeigte. Er konnte nicht behaupten das sie schlecht aussah, das hatte er schon festgestellt als er sie versehentlich angerempelt hatte. Jetzt musste er nur noch heraus finden , wie sie so in ihrer
Freizeit war, in der Hoffnung das sein Gefühl ihn nicht im Stich ließ.
Sein Blick ruhte auf ihr, er dachte über ihr Angebot ein wenig nach, bevor er mit einem breiten Lächeln dankend ablehnte. „Nein, nein mach dir mal keine Sorgen ich helfe dir. Schließlich sind wir beide Klassensprecher, damit sind auch die Aufgaben für uns beide.“ Es sah ganz so aus als ob sie nicht mit ihm zusammen arbeiten wollte. „Außer du bist ordentlich scharf drauf … die ganze Sache alleine zu machen.“

_________________
Nach oben Nach unten
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Re: The girl, a boy and love [Mitchi & Yuuko]   Mo Jan 28, 2013 3:08 am



"Wenn ich ehrlich bin Toshiro-kun, ja... ich bin scharf drauf es eher alleine zu machen" gab sie von sich wieder und sah Kaname an. "Du bist ein beliebter Snoop, der eher die Mädchen der Klasse zufrieden stellen sollte. Eine nervige Pustel an der Backe braucht nun wirklich niemand und am wenigsten ich" sagte sie weiter und ging wieder auf ihren Platz. Sie nahm ihre Tasche und sah aus dem Fenster. Es hatte doch wirklich angefangen zu regnen. "Ach Mist... es regnet" sagte sie genervt und nahm ihre Tasche über die Schulter und sah zu Kaname. "Bis morgen Toshiro-kun" kam es über ihre Lippen und sie verließ das Klassenzimmer. An der Eingangshalle, tauschte sie ihre Hausschuhe gegen normale Schuhe aus und sah auf den Eingang. "Mhh... hätte ich nur den verdammten Regenschirm mitgenommen" sagte sie leise und machte die Tür auf. "Naja... einmal durch den Regen und dann Zuhause ein warmes Bad... das wird schon gut gehen, solange ich nicht krank werde ist alles okay" kam es über ihre Lippen und sie lief durch den Regen. Nach 10 Minuten, war es Tamako dann aber doch zu viel. Der Regen wurde stärker und ihre Klamotten waren schon komplett durchnässt. //Super...// dachte sie an einer Bushaltestelle und wollte ein wenig warten, dass der Regen nach ließ. Doch davon sah sie nicht viel. Sie sah auf ihr Handy. //Nun bin ich schon ne Stunde unterwegs... das gibts doch nicht// dachte sie und seufzte.

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Mitchi

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 29.07.12
Weiblich

BeitragThema: Re: The girl, a boy and love [Mitchi & Yuuko]   Mo Jan 28, 2013 6:33 am

Eine nervige Pustel? Hatte sie ihn grade allen ernstes als nervige Pustel bezeichnet?! Das einzige wozu er im Moment in der Lage war, war sie leicht Fassungslos anzustarren. Das war das erste mal das sich nicht jemand darum riss etwas mit ihm zu machen und dann wurde er auch noch als nervig bezeichnet! Er schaute ihr immer noch entgeistert hinter her,als sie schon längst aus dem Raum war und sich bei ihm verabschiedet hatte. Erst dann kam er allmählich aus seiner Art starre wieder heraus. Wenn er sich beeilte fing er sie vielleicht noch ab, allzu weit konnte sie ja schließlich nicht gekommen sein,oder? Er nahm seine Sachen und machte sich ebenfalls auf den Weg, zu seinem Glück hatte er einen Schirm dabei. „Na dann mal los.“ murmelte er und trat in den Regen. Er hörte wie das Wasser auf dem Schirm prasselte und hielt die Augen nach Tamako offen. Dabei hielt er sich auf den Weg in die Richtig von seinem zu Hause, um nicht allzu weit vom Weg abzukommen. Mit viel Glück hatte sie ja den selben Weg. Nach einiger Zeit fand er sie tatsächlich als er schon gar nicht mehr damit gerechnet hatte, an einer Bushaltestelle. Sie sah ziemlich durchnässt aus. Er trat mit dem Schirm näher. „Ich denke du bist die erste die,die lieber alleine Arbeitet als mit mir zusammen.“ sagte er. „Allerdings wenn du mir die Chance gibst kann ich dir zeigen das ich dir nicht nur am Bein hänge sondern auch was machen kann.“ oh Gott das klang nach Arbeit. Kam das grade wirklich aus seinem Mund? Ja das kam es tatsächlich, na toll. „Soll ich dich ein Stück begleiten?Du siehst ziemlich nass aus und einen Schirm hast du wohl auch nicht.“

_________________
Nach oben Nach unten
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Re: The girl, a boy and love [Mitchi & Yuuko]   Mo Jan 28, 2013 10:52 am



Als Tamako bemerkte, wer da gerade vor ihr stand, machte sie große Augen. Da stand doch wirklich Kaname Toushiro vor ihr, mit einem Regenschirm und ganz brav. "Ehm..." kam es nur über ihre Lippen. Als er sie dann auch noch darauf ansprach, das er ihr helfen wollte und sich auch noch beweisen würde, kam es ihr vor wie in einem schlechten Shoujomanga. "Nun, da ich nicht krank werden will.. nehm ich dein Angebot an" sagte sie dann und kam auf Kaname zu. Die beiden gingen zusammen, ein wenig enger natürlich, auf zu Tamako nach Hause. Tamako sprach dabei kein Wort und nur Kaname versuchte ab und an mal ein Gespräch zu starten. Tamako hielt mit kurzen Antworten allerdings immer von einer großen Konversation ab und sah weiter stur nach vorne. Doch auch einem Kaname platzte irgendwann mal der Kragen und so sprach er sie auf vorhin an. Wieso sie denn so, fies ihm gegenüber war. "Fies? Ich bitte dich, ich mag dich einfach nicht" sagte Tamako und Kaname war überrascht wegen dieser... Direktheit. "Du nervst mich und ich hasse beliebte Menschen einfach. Ich will in Ruhe meinen Abschluss und dann studieren. Nervige Kerle oder Mädchen die nur an Ablenkungen denken sind mir einfach zuwider. So einfach ist das" sagte sie und schaute Kaname an. "Noch Fragen?"

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Mitchi

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 29.07.12
Weiblich

BeitragThema: Re: The girl, a boy and love [Mitchi & Yuuko]   Mi Jan 30, 2013 4:49 am

Ob er noch fragen hatte? Ja eine Menge! Wie konnte man ihn nicht mögen, so ziemlich jeder mochte ihn und das jetzt jemand kam und ihm das auch noch so direkt sagte das man ihn nicht leiden konnte, machte ihn irgendwie sprachlos. Das war definitiv der falsche Film „Du kennst mich doch kaum und ich denke mal nicht das ich sooo sehr nerve. Denn ansonsten würdest du wohl jetzt nicht mit mir unter einem Schirm gehen,nicht wahr?“ seine Sprache wieder gefunden musste er sich erst einmal verteidigen. „Außerdem kannst du doch nicht einfach behaupten 'Beliebte' zu hassen, meiner Meinung nach sind nicht alle gleich,so das du alle in einen Topf werfen kannst. Ich denke nicht das du das aus deinen Büchern heraus einfach so beurteilen kannst.“ Mit ihr zusammen zu arbeiten würde noch lustig werde. „Ich glaube eher du magst mich einfach nicht,weil ich Spaß habe und du dich einfach in Arbeit verkriechst.“ Das war nun einfach mal dahin gestellt, aber er schätze sie s ein. Wenn sie nicht so war konnte sie es ihm immer noch Beweisen,aber sich in einen Topf stecken lassen, würde er nicht.

_________________
Nach oben Nach unten
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Re: The girl, a boy and love [Mitchi & Yuuko]   Fr Feb 01, 2013 5:00 pm



"Mhhh, ich soll euch also nicht in einen Topf werfen sagst du, ja?" fragte Tamako und lächelte. "Meine Meinung ändere ich nicht so schnell und verehrte Kaname Toshiro, ich kenne deinen Ruf. Denk ja nicht das ich mich nicht über dich informiert habt. Allerdings ist es auch nicht sehr schwer, da jedes Mädchen deinen Namen zu kennen scheint" entgegnete sie ihm weiter und blieb stehen. Kanames Grinsen war nicht zu übersehen und mit einem Mal kam es aus ihm heraus, der kleine Satz der in Tamako irgendwie etwas weckte, was sie selbst nicht wirklich kannte. "Du bist interessant" sagte er mit einem sanften Lächeln und diese sah ihn etwas... verwirrt an. "W-Wenn du das meinst" sagte sie und ging an ihm vorbei. "Waaah warte, du wirst doch ganz nass" sagte er und ging wieder neben ihr her. Die beiden gingen bis zu Tamakos Wohnung, wo sie stoppte und Kaname nicht einmal richtig verabschiedete. Nur ein "Danke" kam noch aus ihren Lippen heraus und sie ging die Treppe nach oben zu ihrer Wohnung. Kaname dagegen blieb alleine unten stehen und sah Tamako nur nach. Oben angekommen, gönnte sich Tamako eine herzhafte Dusche, etwas warmes zu Essen und legte sich dann gelassen ins Bett. //Tzz... ich bin echt müde, noch dazu hat mich dieser Kerl einfach nur wahnsinnig genervt heute// dachte sie und schlief mit den Gedanken an Kaname denkend ein. Der nächste Tag in der Schule, machte die Sache nicht unbedingt besser. Als sie angekommen war, musste sie gleich in das Gesicht von Kaname starren, der am Eingang auf sie wartete.

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: The girl, a boy and love [Mitchi & Yuuko]   

Nach oben Nach unten
 
The girl, a boy and love [Mitchi & Yuuko]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Anime Café :: ♥ RPG's :: 2er RPG's :: Romance-
Gehe zu: