StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Code;Breaker

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Code;Breaker   Do Jun 28, 2012 10:37 am



Code;Breaker
Genre: Action; Sci-Fi

Handlung

Eines Abends beobachtet Schülerin Sakura, wie ein Junge ihres Alters in einem Park Menschen kaltblütig in blauen Flammen aufgehen lässt. Er kommt ihr auch noch ziemlich bekannt vor, ist das nicht ihr neuer Mitschüler Rei? Schließlich stellt Sakura den mysteriösen Kerl zur Rede und erfährt, dass er ein CODE:BREAKER ist, der fernab von Gesetz und Ordnung Verbrechern gnadenlos an den Kragen geht! Und die Drahtzieher dieser geheimnisvollen Organisation haben Sakura schon im Visier, denn sie hat eindeutig zu viel gesehen…

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
#berry

avatar

Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 14.08.12
Ort : HAMBURG MEINE PERLE ♥
Weiblich

BeitragThema: Re: Code;Breaker   Sa Nov 17, 2012 9:34 am

CODE:BREAKER
★★★★★+
Vorweg gleich erst mal: Wer nur den Anime geguckt hat und enttäuscht war, auf jeden Fall zum Manga greifen! Kein Vergleich, der Manga ist echt fantastisch!
• Genre: Action & Mystery
Also, ich bin ja eigentlich oft eher der Shoujo-Typ, damit ich einen Manga anrühre, der sich so entschieden von einem süßen, romantischen Manga unterscheidet, muss er mich schon fesseln. Und genau das hat Code:Breaker geschafft. Ich habe mir den ersten Band auf einem Bahnhof angeschafft, ehe ich in den Zug gestiegen bin, ein eiliger Kauf, da ich das Deckblatt ansprechend fand - und es hat sich so sehr gelohnt. Die Story beginnt von Anfang an mit einem Rätsel, so etwas wie einen langatmigen Prolog gibt es nicht. Holterdiepolter wird man in die leicht düstere, geladene Stimmung des Mangas gezerrt, und die grundehrliche und bodenständige Hauptprotagonistin wird neben den kaltblütigen und abgebrühten Protagonisten gestellt. Man sitzt mit leicht gerunzelter Stirn vor jeder Seite, wird in null Komma nichts eingesogen von der gradlienigen und kurzweiligen Storyline. So etwas wie Langeweile ist bei mir zumindest auch nach 100 Kapiteln nicht eingetreten, der Manga schöpft die ganze Tiefe seines Genres kurzweilig, kreativ und mitreißend aus.
• Figuren: Non-Existens, Rare-Kinds & Menschen?!
Rawr ♥ Ich brauche vermutlich gar nicht erst davon anzufangen, dass jeder einzelne von den Kerlen, die sich später noch Ogami und Sakura anschließen, verdammt heiß sind - das hier soll immerhin eine -hust- neutrale und gesetzte Kritik werden. Also, bisher hat mich noch jede Figur, die nicht bloß in einem Kapitel mal winkt, mit Tiefe und einem individuellen, einprägsamen Charakter überzeugt. Bei keiner einzigen Figur hatte ich das Gefühl, dass hier nur noch lieblos ein 0815-Chara hingeklatscht worden ist. Jeder von ihnen hat mit einer belastenden Vergangenheit zu kämpfen, was aber in diesem Fall geschickt so arrangiert ist, dass es nicht zu dick aufgetragen wirkt, da genau das das ist, was sie aufeinander treffen lässt und sie zu dem macht, was sie später als Gruppe mal sein werden. Die Antagonisten sind glaubhaft überpowert, und die Opfer die von den Protagonisten gebracht werden müssen um einmal mehr lebend aus der Sache rauszugehen, sind angemessen, aber schmerzhaft genug, um einen mitfühlen zu lassen. Was auch deutlich hervorzuheben ist, ist die ansprechende Entwicklung der Charaktere. Die ist nicht aus der Luft gegriffen oder zu plötzlich - solche Dinge wie lahmarschige Charas, die dann mal eben das übelste Badass werden, nur weil jemand sie beleidigt hat, gibt es zu meiner Freude nicht. Nein, die Charas entwickeln sich praktisch in "Echtzeit", Stück für Stück mit der Geschichte mit. Das ist unglaublich gut in die Mimik, die Haltung und die Ausstrahlung eines jeden Charas eingebaut. HERRLICH<3
• Storyline: An eye for an eye, a tooth for a tooth ... evil for evil.
Gut, ich gebe zu, was das Grundgerüst angeht, hat Code:Breaker vielleicht nicht gerade das Rad neu erfunden: Relativ normal lebende Mittelschülerin stürzt Hals über Kopf in eine unbekannte, gefährliche und übernatürliche Story und prallt dort erst mal mit dem dunklen, gut aussehenden Helden zusammen. Hier hört der Stereotyp aber auch schon wieder auf: Statt einem passiven Mädchen, dass die Gegebenheiten sofort akzeptiert und sich hinter dem Rücken des Helden duckt, während er die Feinde hinrichtet, haben wir eine bodenständige und entschlossene Material-Arts-Heldin, die fest davon überzeugt ist, dass es nichts Schlechteres als Töten gäbe, und auf ihre eigene, sture Art versucht Ogami davon abzuhalten, und sich dafür auch gerne mal mit geballten Fäusten zwischen ihn und seine Opfer stellt - aber, Überraschung! hier wird der Held aufgehalten, nicht sein Gegner. Und statt einem kaltschnäuzigen und herablassenden Badboy, der aber eigentlich innerlich nur nach einer Frau sucht, die ihn liebt und die er lieben kann, haben wir hier einen tatsächlich zutiefst resignierten und verbitterten Realisten, dem nichts ferner läge als eine Liebe, die ihn mal eben in einem Kapitel bekehrt. Das Aufeinanderprallen der beiden löst eine Kette von Ereignissen aus, die sie, ehe sie es selbst recht bemerken, aneinander schweißt. Die beiden beginnen sich durch den Einfluss der Geschehnisse und des anderen zu verändern, zusammen mit all den anderen, die sich ihnen noch anschließen, um sich immer mehr einer Lebenseinstellung zu nähern, mit der sich wirklich leben können. Auch die Komik kommt in diesem Manga durchaus nicht zu kurz, da Sakura eine gelinde gesagt eigenwillige Art hat, und Ogami und die anderen Bishonen mit ihren Todesblicken sind immer was für's Auge und für's Herz.~
• Zeichenstil: Shounen & Realistisch & Detailverliebt & Teilweise Komik
Der Zeichenstil ist LIEBE. Code:Breaker ist in jedem Kapitel ein Leckerbissen fürs Auge, detailgetreu und glänzend. Ich habe noch keine Stelle entdeckt, wo ich die Nase gerümpft und mir gedacht hätte: Na, das hätte man auch schöner machen können... Nicht eine einzige! Die Action-Szenen machen trotz dem Fakt, dass ein Manga nun mal nicht mit sich bewegenden Bildern dienen kann, einen dynamischen und mitreißenden Eindruck. Die Mimik der Charaktere ist einprägsam dargestellt, genauso wie jeder gewisse Merkmale in Kleidung, Haltung, Auftreten und Gestik hat. Mit persönlich optisch ein echter Genuss!
• Personal Things: Achtung! Bezüge zur Story - SPOILERGEFAHR!
Spoiler:
 

Zusammenfassend: ICH LIEBE DIESEN MANGA! =D


Komplett caked by #berry.

_________________
Nach oben Nach unten
http://summer-berry.tumblr.com/
 
Code;Breaker
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Was ist ein Buddy-Code genau?
» gültige standart oder mit qr code briefmarken kaufen
» Eben gefunden........???
» FBL - welcher Kopf?
» HK-190 vom HobbyKing

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Anime Café :: ♥ Anime, Manga, Dorama, Live-Action :: Manga :: A-F-
Gehe zu: