StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Last Chance

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Inori

avatar

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 18.07.12
Ort : Rostock
Weiblich

BeitragThema: Last Chance   Di Jul 31, 2012 1:12 pm

>> Mein liebes Schätzchen es ist Zeit aus den Federn zu hüpfen, mit anderen Worten, WENN DU NICHT SOFORT DEINEN HINTERN AUS DEM BETT BEWEGST, DANN KOMME ICH NACH OBEN UND MACH DIR BEINE!!! << schrie Reis Mutter von unten. Rei drehte sich auf den Rücken und fuhr sich durch sein Haar. Er setzte sich langsam im Bett auf und rieb sich die Augen. >> JA VERDAMMT ICH BIN SCHON FAST UNTEN << schrie er zurück und stand aus seinem Bett auf. Er ging zu seinem Kleiderschrank, nahm sich seine Klamotten und ging nach unten ins Bad. Im Bad angekommen, sprang er schnell unter die Dusche und wusch sich den Schweiß von seinem Körper. Als er fertig war, wickelte er sich in ein großes Handtuch ein und nahm ein zweites, womit er sich seine Haare trocken rubbelte. Als er fertig war, schmiss er beide Handtücher zu der dreckigen Wäsche und zog sich an, dann sah er sich im Spiegel und checkte noch einmal alles, als er dann nach unten ging. Als er die Treppe nach unten ging, stand seine Mutter schon unten und stampfte mit dem Fuß auf. >> Siehst du, ich bin ja schon da. Schau mal auf die Uhr Mutter, ich hab noch massig Zeit! Außerdem schrei morgens nicht wie eine Furie herum, damit verschreckst du noch die Vögel und was sollen die Nachbarn nur von uns denken? << sagte Rei und gähnte ab und zu. Reis Mutter schnippte ihm gegen seinen Kopf >> Setzt dich jetzt endlich hin und esse etwas, immerhin wollen wir doch nicht, dass du vom Fleische fällst! << sagte seine Mutter und ging zum prall gefüllten Tisch. Rei setzte sich hin und seufzte >> Wer soll das alles essen Mom? << fragte er seine Mutter und schüttelte den Kopf. Reis Mutter setzte sich auf ihren Platz und sagte nichts dazu. Staatdessen schmierte sie sich ein Marmeladen Brot und biss beherzt hinein. Reis Vater linste über seine Zeitung und fing an zu lachen. >> Dein Sohn hat Recht Misaki! Wir beide sind zwar Männer, die ordentlich essen können, doch das ist echt zu viel des guten. << meinte er und grinste zu seinem Sohn hinüber. >> Das war vollkommen klar Senji! Das du mal wieder zu deinem Sohn stehst! Typisch Männer! Aber was soll man machen? Ich bin gegen euch machtlos, immerhin seit ihr zu zweit und ich alleine. << klagte Misaki und rümpfte die Nase.
Rei schnappte sich ein Toast, strich Butter drauf, macht Wurt drauf und schob es sich dann in den Mund. Danach trank er noch einen Schluck vom Orangensaft und dann stand er auch schon auf und ging zu seinen Schuhen. Seine Mutter eilte hinter ihm her und ging in die Küche um sein Bento zu holen. Sie drückte es ihm in die Hand und gab ihm einen Kuss. Rei nahm es und packte es in seine Tasche, dann ging er zur Haustür >> Auf wiedersehen Dad! Wir sehen uns dann später. << sagte er anfangs zu seinem Dad gerichtet und zum ende an seine Mutter. Er beugte sich zu seiner Mutter gab ihr einen Kuss auf die Stirn und verschwand nach Draußen. Rei schnappte sich sein Fahrrad und fuhr gemütlich zur Schule.
Auf dem Weg musste Rei manchmal anhalten, weil er auf einmal einen Hustenanfall bekam. Als er kurz vor der Schule war, da bekam er schon wieder solch einen Anfall, doch nachdem er ordentlich gehustet hatte - der sich bedrohlich anhörte – lief ihm auch noch Blut aus der Nase. Rei stieg von seinem Fahrrad und nahm ein Tuch aus seiner Tasche, dies hielt er sich an die Nase. Mit der einen Hand hielt er das Fahrrad fest, schob es mit sich und mit der anderen Hand hielt er das Tuch an seine Nase. Sein bester Kumpel Sato sah ihn und kam ihn sofort zu Hilfe. Er schnappte sich das Fahrrad von Rei und wirkte besorgt. >> Schon wieder Nasenbluten? << fragte er besorgt. >> Ja, aber mach dir keine Sorgen mir geht es gut. << antworte Rei und gemeinsam gingen die beiden durch das Schultor. Sein Freund quatschte mal wieder davon, dass er ein neues Mädchen kennengelernt hatte und was er mit ihr alles anstellen würde.
Plötzlich wurde Rei total schwindelig und er hatte das Gefühl gleich umzukippen. Er versuchte sich noch an irgendetwas zu halten. Er hielt sich etwas ungeschickt am Tor fest. Sein Kumpel Sato bemerkte nichts von allerdem. Ein paar Mädchen kammen auf Rei zu und machten besorgte Gesichter. Er schüttelte nur den Kopf und wollte aufstehen, doch da passierte es
Rei wurde komplett schwarz vor Augen und er glaubte, dass ein Blutschwall aus seinen Lippen kam, bevor er bewusstlos zu Boden fiel.


_________________

[ by Sasa-Chan]
Nach oben Nach unten
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Re: Last Chance   Di Jul 31, 2012 1:42 pm

Saya war bereits hellwach. Sie kam gerade aus der Dusche und war dabei ihre langen Haare zu föhnen. Das selbe Ritual wie immer. Nach dem föhnen, holte sie sich ihren wohlverdienten Energydrink aus dem Kühlschrank und machte sich auf die schnelle ein kleines Frühstück zurecht, bestehend aus einem Schwarzbrot und einer Scheibe Wurst. Alles in sich hineinschlingend versuchte sie noch einige Untrelagen zu ordnen und sah regelmäßig auf die Uhr. //Oh weh, schon so spät?!// dachte sie und stand auf. Noch einmal nippte sie an der Energydose und warf diese dann in den Müll. Sie beeilte sich, ja nicht zu spät zu kommen denn ausgerechnet heute hatte sie den Frühdenst um 5:00 Uhr Morgens erwischt. Sie angelte sich ihre Jacke und stieg die Treppen hinunter wo sie ihren dunkelblauen Roller sah und sogleich den Helm heraus holte und ihn sich aufsetzte. Ihre langen Haare hatte sie zu einem Zopf gemacht und der Helm versteckte diese. Sie setzte sich auf den Roller und steckte die Schlüssel ins Schloss und ließ den Motor warm laufen. Ihre Tasche hatte sich in den kleinen Kofferraum gepackt indem sonst immer der Helm war. //Und hepp!// sagte sie und fuhr auch schon los. Die Stadt war noch ziemlich ruhig, kein Wunder bei der Uhrzeit. Mit einem Lächeln furh Saya die Straße entlang und sah zu den Menschen die bereits um diese Uhrzeit wach waren. Einige kannte sie schon richtig, wie den älteren Mann im Anzug oder der genervten Mutter die gerade ihre Kinder in die Kita brachte. Weiterfahrend war sie nach 15 Minuten auch schon bei ihrem Ziel angekommen, dem Miyata-Krankenhaus, indem sie als Krankenschwester arbeitete. Sie parkte ihren Roller am gewohnten Platz und nahm ihre Tasche und ging ins Gebäude hinein, wo sie bereits von einem netten Herren in weiß erwartet wurde. "Oh Shouta-sensei, Guten Morgen" sagte sie fröhlich und wank ihm zu. Der junge Arzt hatte etwas für Saya übrig, traute sich bisher aber nie sie nach einem Date zu fragen. Durch die Gerüchte im Krankenhaus war Saya natürlich eine der ersten die davon erfahren hatte, machte sich daraus aber eher weniger und behandelte ihn wie jeden anderem im Krankenhaus auch - freundlich. Sie zog sich gerade um als eine der Krankenschwestern in die Umkleide stürzte und sich Saya ansah. "Saya-chan, würdest du nachher zu unserem neuen Patient gehen?" fragte sie Saya und diese sah nur lächelnd zu ihr und antwortete mit "Na klar" und sah sich den Patientenblock an die die Krankenschwester dagelassen hatte. "Mhhh... ein Junge namens Rei?" sagte sie leise und las sich den Text um ihn durch. "Oh wei... der Arme" sagte sie dann und klemmte den Block unter ihren Arm und ging mit direkten Weg zu seinem Zimmer. Der junge Mann wurde gestern eingeliefert. Der Tag an dem Saya frei hatte. Sie war gespannt auf ihn, doch vermutlich würde er wegen der Not-OP noch schlafen die er gestern bekommen hatte. Er ging zu seiner Tür und öffnete diese und sah ihn ruhig schlafen. Mit einem Lächeln auf den Lippen ging sie rein und schloss die Tür wieder und sah zu den Blumen die überall im Zimmer standen. "Haha, da ist aber einer beliebt" sagte sie und schaute auf die Geräte. Sein Puls war normal, ebenso wie sein Herzschlag. Also alles im grünen Bereich...

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Inori

avatar

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 18.07.12
Ort : Rostock
Weiblich

BeitragThema: Re: Last Chance   Sa Sep 01, 2012 3:08 pm

// >> Guten Tag Rei! Endlich begegnen wir uns persönlich! Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie sehr ich dich schon erwartet habe und wie sehr ich mich freue, dass nun der Augenblick gekommen ist! << flüsterte eine Stimme in Reis Kopf. Rei erschrak und zuckte zusammen. Ein eiskalter Schauer lief ihm über den Rücken, seine Hände wurden schwitzig, Schweiß rang ihm die Stirn runter, obwohl ihm eiskalt war und er das Gefühl hatte, dass er vor Kälte zitterte. Am liebsten würde er jetzt seine Augen aufreißen, seine Körperteile bewegen, doch es funktioniert nicht. Angst und Furcht macht sich in ihm breit. In ihm breitet sich Panik aus, weil er nicht mehr Herr über seine Sinne ist. So sehr er auch versucht sich zu bewegen, nichts passiert. Immer mehr Panik macht sich in ihm breit, die nicht besser wird, sondern noch schlimmer, als diese Stimme anfängt laut zu lachen. >> Du dummer Junge! << sagte die Stimme und lachte bösartig weiter. >> Verdammt! Wer zum Teufel bist du?! Zeig dich! Du Feigling! << schrie Rei aus ganzem Herzen. Die Stimme jedoch schenkte ihm keine Beobachtung, nein er machte sich sogar über ihn lustig! >> So köstlich habe ich schon lange nicht mehr gelacht! Du bist wirklich ein Dummkopf! << sagte die Stimme nun vollkommen ernst. >> Was willst du von mir? Wieso kann ich mich nicht bewegen? Wo bin ich überhaupt? << fragte der verwirrte Rei. >> Du, lieber Rei, bist kurz davor zu sterben. Zu meiner Wenigkeit, ich bin Thanatos der Todesgott. Ich bin es, der über Leben und Tot entscheidet! << sagte er trocken zu Rei. Rei wiederum traute seinen Ohren nicht. Er war also kurz davor zu sterben?! Er konnte es nicht recht fassen. >> Aber wie? Ich meine … << setzte Rei an, doch Thanatos unterbrach ihn >> Sei Still! Du weißt genau, dass deine Zeit kommen musste. Außerdem weißt du auch, warum du sterben musst! Jammer nicht wie so ein Lappen rum, sei endlich mal ein Mann! << schrie er Rei an und verstummte … für immer.
Rei fing auf einmal an zu schreien, denn er hatte keine Ahnung was jetzt auf ihm alles zukommen würde. Würde er jetzt fürchterliche Schmerzen erleiden? Würde dies schnell von statten gehen? Könnte er noch etwas zu seinen Freunden oder seiner Familie sagen? Doch vor allem wie würde dies alles ablaufen und was würde ihn danach noch alles erwarten? ... //


Als Rei die Augen aufgerissen hatte und kerzengerade saß, wurden ihm 3 Sachen bewusst. Zu aller erst wurde ihm klar, dass er sich in einem Raum befand, der weiße Wände hatte, zweitens wurde ihm klar, dass eine nett aussehende Frau ihn ängstlich anschaute und zu guter letzt, dass seine Klamotten die er trug komplett schweiß gebadet waren. Er schaute zur Seite, damit er nicht mehr diese Frau ansehen musste, außerdem versuchte er, dass er wieder zu Atem kam. Er musste wohl den Atem angehalten haben oder ihm war einfach die Luft weggeblieben. Nachdem er sich beruhigt hatte, wandte er seinen Kopf zur Dame und schaute ihr in die Augen. >> Darf ich erfahren wo ich hier bin? Was suche ich hier? Warum bin ich hier? Vor allem, wer sind sie? Und was wollen sie von mir? << schoss es aus seinem Mund und er war leicht überrascht, dass er so flüssig reden konnte.

_________________

[ by Sasa-Chan]
Nach oben Nach unten
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Re: Last Chance   Sa Sep 01, 2012 3:35 pm

Als Saya Rei so ansah ging sie direkt zu ihm und legte ihre Hand auf seine Stirn. "Bist du okay, Rei-kun?" fragte Saya freundlich und schaute auf den Monitor. "Hattest du einen schlimmen Traum?" fragte sie erneut und schrieb etwas auf den Block und setzte sich dann seitlich auf sein Bett. "Ich bin Kisaragi Saya, eine Krankenschwester in dem Krankenhaus indem du dich befindest. Du hattest gestern einen Unfall und wurdest Notoperiert, aber keine Sorge dir geht es ja gut also mach dir nicht so einen großen Kopf darum. Deine Eltern haben dir ja eine Menge Sachen dagelassen, siehst du?" sagte sie lächelnd und zeigte auf die vielen Blumen im Raum. "Aber komm, lass uns ersteinmal diese Sachen hier wechseln. Du bist ja ganz schweißgebadet, komm ich helf dir dich auszuziehen" sagte sie liebevoll und knöpfte sein Hemd mit einem mal auf. //Der ist ja echt niedlich, aber verstehen kann ich ihn schon. Einfach weiterhin Mut machen, dann gehts ihm sicher bald besser.// dachte sie und zog ihm sein Hemd aus. "Soooo, na dann wollen wir dich mal auffrischen, ja?" sagte sie Saya und holte einen Waschlappen mit warmen Wasser hervor und tupfte Rei damit langsam und vorsichtig ab. "Alles okay?" fragte sie ihn und sah ihn von der Seite an als sie dessen Rücken abtupfte.

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Inori

avatar

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 18.07.12
Ort : Rostock
Weiblich

BeitragThema: Re: Last Chance   Fr Sep 07, 2012 4:39 pm

Bei jeder Bewegung die, die Frau machte, beobachtete er sie ganz genau, dabei achtete er auf jeder ihrer Griffe, denn wie konnte er sich sicher sein, dass sie eine reine Weste trägt?
Als die Dame ihre Hand auf seine Stirn legte, zuckte er zusammen, denn ihre Hände waren warm, vielleicht sogar heiß, doch es störte ihn. Nein im Gegenteil, erst jetzt wurde ihm bewusst, dass ihm kalt war, sogar Arsch kalt! Rei nickte zur Frau, die sich als Saya vorstellte. >> Mir geht es recht gut … Ich hatte einen, sagen wir mal, komischen Traum … Emm .. Warum musste ich den operiert werden? Stimmt mit mir etwas nicht? Ist wirklich alles in Ordnung? << fragte er und lies ab und zu einige Pausen. Rei schaute zur Seite und erblickte die vielen Blumen, sofort breitete sich ein Lächeln auf seinen Lippen, doch er fing an zu zittern, weil ihm immer kälter wurde, was an den nassen Klamotten liegen musste. Als Saya ihm anbot, dass sie ihm die Sachen wechseln würde, nickte er einverstanden. Es war ihm egal, dass eine fremde Frau etwas von seiner nackten haut sehen würde, Hauptsache diese Kälte würde verschwinden. Als das Hemd offen war und er es auszog, da hatte Rei eine Gänsehaut, doch als der warme Waschlappen seinen Rücken berührte, lies er seine Schultern etwas sinken. >> Mir ist schrecklich Kalt! Könnten sie nicht die Heizung höher drehen ? << fragte er Saya und wie abgesprochen, nieste er. Er schlang seine Arme um seinen Körper und versuchte sich etwas zu wärmen, was leider nicht viel half, denn auch sein restlicher Körper war kalt.


_________________

[ by Sasa-Chan]
Nach oben Nach unten
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Re: Last Chance   Sa Sep 29, 2012 11:49 pm

Saya erklärte ihm, weswegen er hier war und fing dann an ihn mit dem warmen Waschlappen zu waschen. "Dir ist kalt?" fragte sie und lächelte und schaute ihm in die Augen. "Das liegt sicherlich daran das du so viel Blut bei der OP verloren hast, aber keine Sorge, deine Temperatur wird sich im Laufe des Tages wieder stabilisieren. Sehe diese Kälte als Andenken daran, das du dem Tod mit einer Schippe geschlagen hast" sagte sie zwinkernd und zog ihm dann ein neues Hemd an. Plötzlich betrat ein recht gutaussehender Arzt das Zimmer von Rei und lächelte diesen liebevoll an. "Guten Morgen, Rei-kun ich hoffe du hast gut geschlafen" kam es über seine Lippen und Saya sah dies als Zeichen zu gehen. "Danke Saya-chan" sagte der Arzt und Saya wank Rei noch einmal hinterher und verließ dann das Zimmer ehe der Arzt mit ihm alleine sprechen konnte. "Rei-kun, mein Name ist Dr. Tomoe ich bin Chirurg und habe dich vor wenigen Stunden aufgrund deines Anfalles operiert. Saya-chan hat die anscheinend nun das nötigste gesagt, möchtest du mich noch bestimmte Dinge fragen?" sagte er und setzte sich auf den kleinen Hocker, der neben Reis Bett stand. Seine dunkelbraunen Haare grellte ein wenig vom Licht, das durch das Fenster kam auf und an sich wirkte er wirklich wie der Bilderbucharzt aus einer dieser kitschigen Arzt-Romanzen-Serien die ältere Frauen gerne schauten.

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Last Chance   

Nach oben Nach unten
 
Last Chance
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Anime Café :: ♥ RPG's :: 2er RPG's :: Slice of Life-
Gehe zu: