StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Smile for me, little lawyer!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Smile for me, little lawyer!   So Jul 29, 2012 11:32 pm

Seid 6 Wochen musste Saya den nervigsten Ton aller Zeiten schon nicht mehr hören, doch nun war es vorbei. Es war 6 Uhr morgens und das nervige Piepen ihres Handyweckers, ließ die junge Dame aufwachen und schon beinahe aus dem Bett fallen. Mit einer nicht gerade freundlichen Laune lag sie nun halbwach in ihrem Bett und sah an die karge weiße Zimmerdecke. Mit einem lauten Gähnen versuchte sie wach zu bleiben und setzte sich fürs erste aufrecht in ihrem Bett hin. Sie schaute sich im Zimmer um und sah zu den drolligen kleinen Figuren die auf den Regalen standen, den dicken Unibüchern mit denen sie ab nächstes Jahr ihr Vergnügen haben würde und zu ihrem Laptop, der auf einem dunkelbraunen Schreibtisch stand. Mit einem Seufzen in der Stimme stand Saya auf und ging als erstes Richtung Bad. Ihre Wohnung war zwar klein, dennoch war die Ruhe am Morgen sichtlich angenehm. Vor den sechs Wochen, als sie noch bei ihren Eltern gewohnt hatte, hätte Saya den lautstarken Lärm ihrer Familie genießen müssen, doch damit war es nun edngültig vorbei. Im Badezimmer stehend, wusch sie sich das Gesicht und benutzte dann die Zahnbürste, sowie die Bürste um ihre Haare zu kämmen. Die langen, leicht welligen rosa Haare welche sie von ihrer Mutter geerbt hatte waren wie immer schwer zu bürsten, vorallem da Saya dies nur einmal am Tag tat und nicht wie andere Frauen, öfters. Irgendwie halbfertig, stolzierte sie dann in die kleine Küche und setzte fürs erste einen Kaffee für sich auf. Das in hellblau gestrichene Zimmer, war irgendwie recht warm, wirkte allerdings auch sehr weiblich aufgrund der vielen Blumen an den Tapeten die Saya vor nicht allzulanger Zeit mit ihrer besten Freundin während des Einzugs aufgemalt hatten. Als auch das geschafft war, sah Saya auf die Uhr. Nun war es also schon 6:30 Uhr, ja? Zeit zum anziehen... Schnell ging sie wieder in ihr Schlafzimmer und holte das hervor, auf das sie sich schon seid einer Weile gefreut hatte, ihre schicken Klamotten! Extra frisch für ihre Arbeit in der Anwaltskanzlei "Seiji" gekauft. Stolz legte sie den dunklen Blazer, den dunklen Rock und das helle Hemd auf ihr Bett. Die Schuhe in schwarz und mit leichtem Absatz stellte sie direkt darunter. Nachdem sie vorher noch schnell Duschen war fing sie an sich anzukleiden. Als die Klamotten am Körer saßen kamen kleine Accecoirces dazu, wie Ohrringe und eine Kette. Ringe trug Saya ungern, aus dem einfachen Grund da sie diese Dinger nur für Sachen hält die man tragen kann wenn man sie von einem Mann geschenkt bekommen hat. Noch etwas Make-up auftragen und schon war Saya auch schon fertig. In der Küche schnappte sie sich den Toast den sie vorher noch in den Toaster gesteckt hatte und biss rein, während die multitaskingfähig auch schon nebenbei ihre Tasse Kaffee einschänkte. //So, man bin ich aufgeregt. Ich hab ein richtiges Kribbeln im Bauch!// dachte Saya und biss immer wieder von ihrem Toast ab bis dieser verschwunden war. Die Tasse Kaffee wurde auch sofort verschlungen als sie auch schon auf die Uhr sah. "Kurz nach sieben... auf gehts!" sagte sie selbstbewusst, schnappte sich daraufhin ihre Tasche und ihren Schlüssel und stolzierte Richtung Tür. Sie schloss ihre Wohnungstür ab und sah auf dem Gang einen ihrer Nachbarn. Teru Mikami, ein junger Mann in ihrem Alter. Nach Sayas kleinen Nachforschungen war er wohl Student, doch wofür keine Ahnung. Er lebte alleine, war recht gutaussehend und begrüßte sie immer recht freundlich. Nach einem beidseitigen "Guten Morgen" ging Saya auch schon in Richtung ihres Rollers und holte den Helm aus dem kleinen Kofferraum. Der strahlend gelbe Helm nahm auf ihrem Kopf Platz und die Tasche wurde daraufhin in dem Kofferraum wo gerade noch der Helm lag verstaut. Schnell den Schlüssel reingesteckt und schon ging es auch schon los - zur Arbeit. Der Weg dorthin dauerte an die 20 Minuten. Endlich war Saya da. Das nette große Gebäude mitten auf den Straßen von Akihabara war mit einem riesigen Schild versehen auf dem groß "Seiji Anwaltskanzlei" stand. Aufgeregt parkte Saya und switchte ihre Tasche und ihren Helm wieder. Mit einem leicht pochenden Herz vor Aufregung, ging sie in den Fahrstuhl und drückte auf den Knopf der sie in die 4. Etage bringen würde. Angekommen, bekam Saya sogleich den Geruch von Büro in die Nase. //Urgh...// dachte sie und atmete nicht zu viel von der ekligen Luft ein an die sie sich sicherlich noch gewöhnen würde. Mit kleinen Schritten, trat sie aus dem Fahrstuhl heraus und klopfte an die Tür. Es kam keine Antwort aber dennoch ging Saya hinein und schaute mit dem Kopf hindurch. "Ehm... guten Morgen, mein Name ist Saya Kisaragi... ich ehm, bin die neue Praktikantin" sagte sie freundlich und etwas scheu gleichzeitig und sah sich um und entdeckte einen älteren Mann. "Wir hatten vor einer Woche noch telefoniert" sagte sie und lächelte freundlich und trat ein. Das Büro war recht modern eingerichtet. Einige Fotos von Familien waren zu sehen noch dazu einige Urkunden etc. //Wohaa, echt schick hier... irgendwie ein totaler Unterschied zudem was ich mir vorgestellt hatte// dachte sie und schaute zu dem älteren Mann.

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Klonoa

avatar

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 29.07.12
Ort : Möööönchengladbach <3.
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Mo Jul 30, 2012 12:06 am

Herr Wiegand sah mit seinem geknitterten Gesicht zu der jungen Frau hoch, die sich die neue Praktikantin nannte. Die Falten an seiner Stirn saßen tief, bei über Jahre lange Gedanken und Fakten, bei denen man sich den Kopf zerbracht, kam das schon mal öfters vor. Er hatte das Gesicht einens alten, perfekten Anwalts. Nun gut, mittlerweile hatte er seine Angestellten und nahm nur noch selten einen Fall an. Nun stellte er die Tasse Kaffee zur Seite, an der er vor ihrem zaghaften Klopfen noch genippt hatte und suchte jetzt die Arbeitseinteilung für die neue Praktikantin „Schönen Guten Morgen!“ sagte er freundlich, stand dann auf und reichte ihr die Hand. „Schön sie hier an Bord zu haben!“ an sich war er ein relativ netter Chef, jedoch konnte er auch anders, wenn die Sachen liefen, wie er es nicht wollte. Zudem hatte er echt ein Problem sich Namen zu merken. Das war in seiner Jugend und dann auch in seiner Arbeit schon immer ein großes Problem gewesen. „Ich kann ihnen leider nur sagen, dass wir hier alle dreimal so Alt sind wie sie!“ er lächelte sie mitfühlend an „Also habe ich sie dem jüngsten von uns zugeteilt. Er ist Strafverteidiger und ich hoffe das der Altersunterschied für sie beide mal was angenehmes ist.“ Er reichte ihr einen Zettel „Wenn sie bitte hier unten unterschrieben würden? Dann hätten wir das vertragliche auch geregelt!“ nun setzte er sich wieder in seinen Protzigen großen Bürostuhl zurück und sah ihr dabei zu, wie sie in einer Weiblichen Schrift ihre Unterschrift herbei zauberte. „Sie wären bestimmt eine Super Sekretärin!“ er gluckste ein zwei Mal in sich hinein und nickte dann bestätigend, als er den Zettel zurück bekam. „Wenn ich sie jetzt bitten dürfte in den Südflügel zu gehen und sich bei Herrn Stevens zu melden. Er ist in Raum 020 zu finden!“

Schon seid geschlagenen 3 Stunden saß er hier und versuchte die perfekte Lösung für diesen Fall zu suchen. Irgendwo gab es ein Detail, dass er übersehen hatte. Er konnte nicht schlafen, nicht essen, kaum Atmen ohne das er wusste, was er genau übersehen hatte. Der Fall an sich war eindeutig. Sein Mandant hatte ein kleines Mädchen mit dem Auto überfahren, doch gab es ein winziges Detail, was die Sache noch wenden konnte? Hundertprozent. Und wenn er die Schuld auf den Automechaniker schieben würde, hier war irgendwas Falsch. Er nahm sich die Krankenakte des angeklagten und sah sich zum gefühlten hundertsten Mal die Dosierung seiner Medikamente an. An dem Morgen hatte er die gleiche Dosis, an gleichen Tabletten wie immer bekommen. Das sagt der Arzt und ist somit wohl Fakt. Er fuhr sich durch die kurzen blauen haare und griff zu seiner Kaffee Tasse, bei der er erschreckend erkennen musste, das sie leer war. Nun konnte er ein kleines aufstöhnen nicht verhindern. Der junge Mann, in seinem verboten teuren Pechschwarzen Anzug legte das Gesicht in die Hände. „Die Medikamente…..“ gerade als seine Gedanken anfingen Gestalt zu nehmen, klopfte es unerwartet an der Tür. Super – Faden verloren. Mit einem Blick der für die eintretende Person nichts Gutes verheißen würd, sah er hoch „Was um Gottes Namen ist an dem Schild ‚Bitte nicht stören‘ nicht zu verstehen?“ seine Arbeitskollegen hatten ihn deswegen schon öfters belächelt, doch wenn man ihn einmal in seinen Gedanken störte, dann waren diese Weg – wie ausgelöscht.

_________________
Nach oben Nach unten
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Mo Jul 30, 2012 6:15 am

Als Saya von dem Chef in das Büro von Granit war und klopfte, wurde ihr gleich eine sehr freundliche Stimme vorgestellt bei der sie am liebsten sofort wieder umgekehrt wäre. Aber was solls, Arbeit muss sein und dazu ist sie ja hier. So ein Grießgram wie er wird schon irgendwie zu bändigen sein und warscheinlich ist es ein älterer Mann der einfach zuviel Arbeit im Kopf hatte. Da der Chef schon meinte das er der jüngste sein würde, war ihr jedoch nicht klar das es sich bei Granit um einen 27-jährigen handeln würde. Sie hatte irgendeinen mitte dreißig verheirateten mann im Kopf. Egal, nun musste sie fürs erste mal eintreten und das tat Saya auch. Als Granit sie so anfauchte und sie das Zimmer betrat, tat sie das was man in solche iner peniblen Situation als Frau immer machen sollte - Lächeln. "Ehm guten Morgen... ich bin Kirigakure Saya und wurde ihnen als Praktikantin zugeteilt" sagte sie und stellte sich vor die Tür und sah mit leicht überraschten Blick zu Granit. Er sah garnicht mal so schlecht aus, er wirkte wirklich noch recht jung und Sayas Einbildungen von einem arbeitswütigen alten Mann waren verflogen. Villt konnte man mit dem Kerl hier ja auch Spaß haben? //Ehm... freundlicher würde es trotzdem gehen, blöder Anzugträger. Sicher so ein maßgefertigtes Einzelstück das man frisch mit der BlackCard bezahlt hat// dachte sie versuchte nicht irgendwie einen falschen Eindruck zu hinterlassen. Sie kam näher auf Granit zu und stellte sich vor ihn. "Ich hoffe... sie können mir einiges beibringen und ich werde mein Bestes geben sie in ihrer Arbeit zu unterstützen, Stevens-san" sagte Saya und sah diesen mit einem Lächeln an. Ihre langen leicht gelockten Haare die sie vorhin noch geglättet hatte, wurden aufgrund der Wärme im Raum aber allmählich wieder leicht lockig und ihre kleine wilde Ader die sie aufgrund der Frisur immer hatte, kam zum Vorschein. Das miesepetrige Gesicht von Granit war jedoch wirklich amüsant wie Saya feststellen musste. "Und ehm... sry wenn ich grad unpassend reingekommen bin aber der Chef hat mich hier hin geschickt und meinte ich solle mich bei ihnen melden und das sie das schon alles richten würden. ich hatte meine Bewerbung vor ein paar Monaten eingereicht hatte aber letztens noch mit jemanden telefoniert.. und nunja, hier bin ich nun für das nächste Jahr!" sagte sie und wieder kam eines ihrer bekannten es-wird-schon-alles-gut-Lächeln auf ihr Gesicht.

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Klonoa

avatar

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 29.07.12
Ort : Möööönchengladbach <3.
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Mo Jul 30, 2012 9:28 am

Als Granit sich ihre Erklärung für dieses Stören anhörte, setzte er sich sichtbar aufrechter in seinem Stuhl hin. Sein Chef hatte ihn gestern Abend extra nochmal daran erinnert, das er wohl ab heute eine Mitarbeiterin hatte. Das hatte er wohl durch die ganze Arbeit wieder irgendwie ausgeblendet. Mit langsamen, aber eleganten Bewegungen stellte er sich in seiner vollen Größe hin und reichte ihr seine große Hand. „Na dann. Mrs. Kisaragi“ er brachte sogar ein kleines lächeln zu Stande und sagte dann trocken „Dann beweisen sie mir ihr können doch schon mal und bringen sie mir einen neuen Kaffee. Danach können sie mir gerne ein paar Kontaktdaten raussuchen und dann machen wir wohl auch schon ihren ersten ‚Hausbesuch‘!“ Er war etwas davon perplex das sie so jung.. und hübsch aussah. Praktikanten in diesem Job waren meisten was älter. Wie alt war sie? 12? Zu mindestens sah sie sehr jung aus. „Ach und bevor sie gehen, sagen sie mir doch bitte wie weit sie von hier weg wohnen!“ er musterte sie einige Sekunden mit seinen Stahlblauen Augen, die den perfekten Kontrast zu seinem dunklen Anzug waren und schätzte ihre Reaktion über diese Frage ab. Dann setzte er sich wieder zurück in seinen Stuhl. Wo war er vor ihrem Auftreten nochmal stehen geblieben? Er sah runter auf die Akten. Ach ja, der Fall Montgomery „Vorstellen muss ich mich ja wohl nicht, ich hoffe sie haben sich informiert? Das ist die Hauptaufgabe eines guten Anwalts!“ kein weiterer Blick zu ihr hoch und er konzentrierte sich wieder auf das kleine, fehlende Detail. „Übrigens kommen sie morgen bitte etwas früher. Ich bin schon seid 3 Stunden hier! Wenn ich hier bin..!“ mit einem ernsten Blick sah er zu ihr hoch „Möchte ich sie auch hier wissen! Ob sie genau an den richtigen Anwalt, oder an genau den Falschen geraten sind, müssen sie wohl für sich selber entscheiden!“ Ohne mit der Wimper zu zucken hielt er ihrem Blick stand.

_________________
Nach oben Nach unten
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Di Jul 31, 2012 12:11 am

Für einen Augenblick hätte alles so schön sein können. Granit stellte sich vor, sah gut aus und machte mit seinem kleinen Lächeln einen netten ersten Eindruck. Doch sofern er den Mund aufmachte war es mit dem guten ersten Eindruck vorbei und Sayas Laune vermieste sich auf Anhieb. //Kaffee machen? Natürlich eure Hoheit und danach massiere ich ihnen noch die Füße!!// dachte sie bissig und ihre Augen verieten ein wenig von ihren Gedanken. Als Granit anfing sie von oben bis unten zu mustern und sie dann auch noch fragte ob sie weit weg von hier wohnen würde dachte sie natürlich gleich das schlimmste. //Oh weh... ich hoffe das is nich so ein von sich überzeugter Superplayboy der denkt er würde jede kriegen// dachte sie und seufzte. "Ehm, ich wohne ca. 20 Minuten mit dem Roller von hier entfernt, Adresse und weiteres liegen in meinen Bewerbungsakten aber... ich schreibe sie ihnen gerne nochmal auf, Sir" sagte Saya, schnappte sich einen von den kleinen Notizblöcken und schrieb eilig ihre Adresse auf und knallte sie mit einem Lächeln auf Granits Schreibtisch. "Und nein Mister Stevens, sie müssen sich nicht vorstellen, ich habe meine Augen gerade noch auf die Bürotür gerichtet und ihren Namen gelesen, an Gedächtnisverlust leide ich zum Glück noch nicht" sagte sie und ging wieder von ihm weg, direkt zum Kaffeeautomaten und versuchte ihr bestes das erste Mal Kaffee zu kochen und sich dieses Malör nicht anmerken zu lassen. //Mhh... also Wasser, Filter und Kaffee oder?// dachte sie und fing einfach mal an sich zurechtzufinden. Das Wasser in der Maschine, richtig. Den Filter reingelegt, korrekt! Und nun das einfachste... der Kaffee. //Mhhh er ist ja immerhin ein großer Junge, dann brauch er sicher auch ne große Ladung Kaffee, oder?// fragte sie sich und schüchtete ersteinmal 10 Löffel Kaffee in eine Wasserportion für knapp 3 Löffel in die Maschine, was Granit allerdings nicht bemerkte. Saya drückte auf den Knopf und schon ging es los. Die braune Flüssigkeit tropfte nach unten in die Kanne und nach knapp 5 Minuten war es auch schon fertig. //Haha, geht doch, so schwer ist das garnicht// sagte sie und füllte den Kaffee in eine schwarze Tasse und reichte sie Granit und wartete darauf wie er reagieren würde von ihrem ersten selbstgemachten Kaffee. Als sie auch noch von ihm hörte 3 Stunden früher dazusein steckte ihr sogleich ein Kloß im Hals. "Ehm... wieviel früher sollte ich denn hier sein?" fragte sie ihn und setzte sich auf den Stuhl der direkt vor Granits war und sah ihn an. Als er weitersprach und davon redete das sie selbst entscheiden müsse ob er der richtige sei wollte sie gerade etwas sagen als auch schon jemand verführerisches und gefährliches den Raum betrat. Es war Yuuko Tachibana, die erstklassige Staatsanwältin der Firma die ohne zu begrüßen Granit ein paar Akten auf den Tisch warf. "GRANIT!!! WAS SOLL DEINE DÄMLICHE ART DIESE FALL ZU LSEN?! DU PLÄDOYIERST AUF FREISPRUCH? WILLST DU MICH VERARSCHEN!!??" fragte die rothaarige Schönheit den jungen Anwalt die anscheinend 2-3 Jahre älter als er zu sein schien. // Wuha, ist die hübsch// dachte Saya nur und weitete ihre Augen. "Wenn du schon Zeit findest mit deiner neuen Freundin rumzuturteln solltest du dich besser auf deine Arbeit konzentrieren, klar?!" sagte sie worauf Saya etwas gereizt aufstand. "I-Ich bin weder seine Freundin noch haben sie das Recht so mit mir zu sprechen!" sagte Saya und ihre Wangen wurden leicht rot. "Ruhe Kleine, Mama und Papa müssen grade was klären" sagte Yuuko zu Saya und widmete sich wieder Granit. Saya war wie versteinert und ihre Augenbraue zuckte vor Wut etwas nach oben. //W-W-Was bildetete sich diese Zicke eigentlich ein?!// dachte Saya und setzte sich wieder hin. "Also Granit, ich denke die Akten zeigen dir das dein Freispruch überhaupt nichts bringt, sein Mandant kommt gefälligst in den Knast wo er auch hingehört, verstanden? Ich lasse sowas wie den doch nicht frei rumlaufen, hast du verstanden?!" sagte sie und blickte den jungen Mann an und ging dann zur Tür hinaus. "W-Wer war das denn bitte?!" fragte Saya und war noch immer sauer.

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Klonoa

avatar

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 29.07.12
Ort : Möööönchengladbach <3.
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Di Jul 31, 2012 10:35 pm

Als Yuuko so in sein Büro geplatzt kam, sah er sie erst mit einer hochgezogenen Augenbraue an und verschränkte dann die Arme hinter seinem Kopf und hörte ihr abwartend und mit einem belustigten lächeln auf den Lippen zu. „Ich würde sagen, das war einer der jüngsten und erfolgreichsten Anwältinnen dieser Stadt.“ Er sah zu ihr rüber „Und mit informieren meinte ich alles!“ er sah sie grimmig an. Wie konnte Yuuko es wagen ihn vor diesem Grünling so zu blamieren? „Und wenn es meine Schuhgröße ist, verlange ich das du das weißt! Es gibt Fälle, da kommt es auf die kuriosesten kleinsten Dinge an!“ er schnappte sich den heißen Kaffee von ihr und nahm einen kräftigen Schluck, nur um dann die hälfte wieder auszuspucken. „Was zum….“ Wieder folgte ein blick zu Saya. „WAS IST DAS? NEU MACHEN!“ er reichte ihr die Tasse, noch weiter konnte seine Laune nicht sinke. Und das am frühen Morgen. Er fuhr sich wieder durch die Haare und murmelte beim Durchblättern der Akte von Yuuko „Ein Mal mit Profis arbeiten.. ist das ein so ungewöhnlicher Wunsch?! Nicht mal Kaffee kann die Jugend von heute kochen!“. Dann schüttelte er wieder und wieder den Kopf. „Dieser Mandant gehört nicht ins Gefängnis, er gehört eindeutig in die Psychiatrie eingesperrt. Lebenslang! Im Knast würde er schneller das zeitliche segnen, als ich ‚Schuldig‘ ausgesprochen habe. “ wieder schrieb er die gleiche Bemerkung unter die Akte. Mit einem gefälligen lächeln sah er zu Saya zurück. „Vergiss das mit dem Kaffee!“ sein grinsen wurde breiter „Bring doch diese Akte zurück zu Yuuko und berichte ihr von meiner Entscheidung!“ er ging auf die zu „Um den Kaffee kümmere ich mich. Willst du auch einen?“ ganz unhöflich war er schließlich nicht. Und die guten Manieren eines Gentlemans hatte er auch, nur auf der Arbeit legte er da nicht so einen großen Wert drauf. Man musste Arbeit und Privat trennen.

_________________
Nach oben Nach unten
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Di Jul 31, 2012 11:17 pm

Als Saya den kleinen Zickenkrieg zwischen Granit und Yuuko beobachtete, konnte sie sich ein Schmunzeln dann doch nicht verkneifen. Sie mocht es wie Granit trotz seiner seltsamen Laune recht lässig auf das Tun der Schönheit reagierte. Bei der Bemerkung zu ihren Kaffee war die gute Laune dann doch wieder verflogen. "Sorry... das war mein erstes Mal das ich Kaffee gekocht habe" sagte sie und nahm den Becher von Granit und stellte ihn zur Kaffeemaschine. Als Granit sie bat die Unterlagen zurück zu Yuuko zu bringen, war sie einerseits überrascht das sie gleich so in Einsatz gekommen ist aber auch etwas verängstigt, nicht das Yuuko nun ihre Wut an ihr auslassen würde. Aber gut, was tut man nicht alles für seinen Job dachte sich Saya und schnappte sich den proppevollen Ordner und ging den Gang entlang, bis sie - wie Granit es ihr gesagt hatte, Tür Nummer 32 sah. Yuukos Zimmer. Sie klopfte höflich und hörte nur ein ruhiges "Herein" und ging durch die dunkelbraune Holztür. "Ehm, Kisaragi Saya... ich bin, die neue Praktikantin von Mister Stevens und ich, soll ihnen diese Unterlagen geben, mit besten Grüßen von meinem Chef" sagte sie und kam durch die Tür. Ein Lächeln zierte ihr Gesicht und sie versuchte bestmöglichst einen guten Eindruck zu hinterlassen. Die strenge Rothaarige sah Saya kurz an und nahm dann den Batzen an Ordnern entgegen und laß ihn kurz durch. "Mhhhh..." kam es nur aus ihrem Mund und sie steckte sich den Kugelschreiber in ihrer Hand leicht in den Mund. "So so..." sagte sie und seufzte. "Sag Granit bitte das ich es dennoch bescheuert finde und immernoch sagen werde das der Kerl in den Knast kommen wird, ich habe genug Beweise die das bezeugen können" sagte die strenge Rothaarige und Saya räuperste sich. "Noch etwas?" fragte Yuuko und sah Saya an. "Nunja, ich möchte mich ja nicht einmischen aber... kann es nicht villt sein das Mister Stevens etwas recht hat? Ich meine... der Kerl hatte anscheinend auch Medikamente intus und.. ist die Tat deswegen dann überhaupt eine Tat und nicht ein Akt der Nachwirkungen eines Medikaments das ihn vermutlich hat psychisch verändert?" fragte Saya und Yuuko sah sie überrascht an, da sie soetwas von einem kleinen Mädchen nun wirklich nicht erwartet hatte. "Mhh... ich denk drüber nach" sagte sie nur und gab Saya mit einem Handschlag das Zeichen zum Gehen. Zurück zu Granits Büro schlenderte sie den Gang entlang und entdeckte einen anderen jungen Mann, der eventuell 2-3 Jahre jünger als Granit war. Auch er trug einen dunklen Anzug und sah recht ansprechend aus. Als Saya so an ihm vorbei ging sagte er ihr freundlich Guten Morgen und lächelte sie an. Saya tat das selbe und ging wieder in Granits Büro, wo dieser bereits neuen Kaffee gekocht hatte. "War mein Kaffee etwas so schlimm, das man ihn gleich ausspucken musste?" fragte sie und schloss die Tür. Sie seufzte und sah zu ihrem neuen Chef und richtete ihm die Nachricht von Yuuko aus. "Dennoch recht unterhaltsam wie das hier abläuft bei den Anwälten. Ein wenig glaube ich jedoch das Yuuko-san, sie unter ihrer Fuchtel hat. Anscheinend ist sie ihr Senpai in dem Beruf, was?" fragte Saya und setzte sich wieder hin. Sie sah auf ihre neuen Schuhe und wartete auf ihre Tasse Kaffee, wie ein kleines Mädchen aus ihren Kakao von Mama. "Ein Paar sind sie aber nicht, oder?" fragte Saya plötzlich und Granit sah sie seltsam an. "Ich meine... sie sehen aus wie ein verheiratetes Ehepaar, irgendwie niedlich" meinte sie und musste Lachen. Ihre langen Haare hatte sie sich nun zu einem Zopf gemacht und bekam von Granit die Tasse in die Hand. "Also, was sind das für Hausbesuche?" fragte sie ihn und auf einmal schien die ganze Anspannung verflogen zu sein und sie schaute diesen nur neugierig an.

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Klonoa

avatar

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 29.07.12
Ort : Möööönchengladbach <3.
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Mi Aug 01, 2012 12:03 am

Granit schnatzte mit der Zunge und sah sie mit einem breiten und charmanten Grinsen an „Neugierig bist du also auch!“ sein lächeln wurde zu einem, bei dem Frauen allesamt beliebten ‚schiefen‘ lächeln. „Das ist gut! Ein Anwalt ist von Natur aus Neugierig!“ er sah sie ein paar Momente zu lange an, wunderte sich über sich selbst und sah schnell wieder zu den Kaffees. Im gleichen Moment Schwung er auch wieder auf das ‚Ich bin hier der Boss‘ Getue um. „jedoch geht dich das gar nichts an!“ er drehte sich herum und gab ihr ihren schwarzen Kaffee und reichte ihr Zucker und Milch. „Falls du ihn schwarz nicht magst!“ dann setzte er sich wieder hinter seinen Tisch und sah über seinen Tassen rand zu ihr herüber. „Nun gut. Da du hier arbeitest, weißt du hoffentlich auch, dass alles was du hier hört in die Schweigepflicht fällt?“ er atmete ein paar Mal ein und aus, irgendwie roch es hier.. nach Blumen? Er sah sich kurz um, ob er das Fenster offen gelassen hatte - fehlanzeige.
Dann schob er die Akte herüber, die er schon seid drei Stunden anstarrte. „Ich brauche von den verschiedensten Leuten und auch meinem… unseren Mandant nochmal die genaue Beschreibung des Vorfalls. Zudem habe ich ein paar Fragen an dem Mechaniker, dem Arzt, ein paar Krankenschwestern und auch mit der Frau des angeklagten. Vielleicht befrage ich auch die angestellten, die für den Mechaniker arbeiten. Leider sind die orte alle 50 bis 100 KM voneinander entfernt. Das bedeutet also, das du einen lagen Tag mit mir verbringen musst! Auch kann es spät werden. Wenn du also noch bei denen Eltern wohnst, müsste ich dich hier an dieser Stelle darum bitten sie anzurufen und ihnen bescheid zu sagen. Da du ja sicherlich schon 18 bist, müssen wir uns wenigstens keine ‚Mami Unterschrift‘ einfahren.“ Wieder schlich sich ein leichtes lächeln auf seine Lippen. „zudem ist es wichtig das du die ganze Sache hier mit größtem Ernst betrachtest. Wenn wir uns als seine Anwälte auch nur einen Fehler leisten, dann könnte der Mann unschuldig im Gefängnis landen. Da du nur einen Roller hast und du sicherlich nicht willst das es dich hunderte Euro an Sprit Geld kostet, fahren wir mit meinem Auto. Zudem will ich auch nicht langsam neben dir her gurken!“ eins konnte er jedoch nicht auf sich sitzen lassen. „Ach, und Yuuko ist auf keinen Fall mein direkter Boss. Sie ist eine ebenwürdige Mitarbeiterin. Der Boss, ist Herr Wiegand, dem du ja schon begegnet bist. Sie… ist nur die Frau am anderen Ende des Gangs, mehr nicht!“

_________________
Nach oben Nach unten
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Mi Aug 01, 2012 10:27 am

Saya seufzte, denn anscheinend war sie wirklich sauschlecht in solchen normalen häuslichen Dingen. Nicht einmal einen Kaffee konnte sie Kochen. Anscheinend kam sie wirklich ganz nach ihrem Vater was das anging. Egal, als Granit ihr so höflich ebenfalls eine Tasse mit Kaffee zukommen ließ bedankte sie sich und sah dem jungen Mann ins Gesicht. Als er den Teil mit der Schweigepflicht erwähnte antwortete sie ihm natürlich damit, das sie es wusste. //Idiot.. denkst du ich hab mich nicht informiert oder was?// dachte sie und verdrehte die Augen. Sie nippte am Kaffee, der noch immer recht heiß war und stellte ihn wieder auf den Tisch. Granits Witze über ihr Alter bzw. die Mami-Sprüche hätte sie am liebsten irgendwie zurückgekontert, aber an ihrem ersten Tag wollte sie es sich nicht mit ihm verscherzen, erst Recht nicht wenn man so einen seltsamen Miesepeter wie Granit vor sich hatte. Sie antwortete nur mit einem "Ja... ja, und ja" und versuchte stets mit einem Lächeln auf den Lippen cool zu bleiben. Als Granit ihr die SItuation mit den Hausbesuchen erzählte, war Saya wieder Feuer und Flamme. //Wow, das wird sicher richtig cool// dachte sie sich und hatte schon ein leichtes Glitzern in den Augen und sah zu Granit. "Also schön Boss, dann wollen wir mal!" sagte sie und stand auf. Doch als sie gerade ihren ersten Schritt machen wollte, knickte die junge Dame doch glatt leicht um und drohte nach vorne umzufallen. Doch gerade als sie dachte sie fiel, wurde sie auch schon von jemanden aufgefangen der schnell aufstand und sie direkt in seinen Armen hatte. Verlegen schaute sie in das Gesicht von Granit der sie ebenfalls ansah. "S-Sorry!" sagte sie nur und stand schnell wieder auf. "Ehehehe... bins nich gewohnt auf Absätzen zu gehen aber ich denke in dem Beruf sind Chucks nicht gerade ein Muss, was?" sagte sie lächelnd und versuchte ihr gerade noch stark pochendes Herz zu beruhigen. //Waaaaah, wie peinlich... wieso muss das ausgerechnet immer mir passieren?!// dachte sie und wollte sich am liebsten die Absätze dafür abhacken. Dennoch... so ganz was schlechtes hatte es ja nicht, immerhin konnte sie nun einen näheren Blick auf Granit erhaschen, der wirklich nicht schlecht aussah. Aus Refelex, oder eher Gewohnheit spielte sie an ihren Haaren herum wenn ihr etwas peinlich war und drehte sich langsam zur Seite hin zu Granit. "Ehm... wir können gerne fortfahren und losgehen... wenn sie möchten" sagte sie und atmete nochmal tief ein und aus.

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Klonoa

avatar

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 29.07.12
Ort : Möööönchengladbach <3.
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Mo Aug 06, 2012 9:11 am

Granit sah ihr in diese wunderschönen großen Augen und erhaschte einen Atemzug von diesem Blumenartigen Duft. Er ging von ihr aus! Der Reflex, sie auf zu fangen, war größer als der, die Tasse Kaffee zu halten, die nun zerbrochen auf den Boden lag. Doch er sah sie immer noch an, auch jetzt wo sie sich aufgerichtet hatte und an ihren Haaren rumspielte. Sie war eine wahre Schönheit.. eine wahre junge Schönheit! Yuuko hatte ihn oft gefragt, ob er sie nicht schön fand. Oft hatte er sie abgewiesen, jedoch auch öfters zugesagt, alleine aus Frust. Doch diese junge Praktikantin… Jetzt wusste er, was Yuuko immer damit meint, wenn sie sagte das wenn er sie sehen würde, er sprachlos sein müsste. Doch bei Yuuko war ihm das noch nie passiert, auch nicht wenn sie Nackt vor ihm stand oder kniete. Doch bei Saya… Ihm war die Sprache verschlagen und er räusperte sich. „ich.. räum dann erst mal auf“ sagte er irritiert. Wie kam er nur auf die Idee dieses junge Mädchen so anzusehen? Er konzentrierte sich auf den heißen Kaffee, der nun über den ganzen Fußboden verteilt war uns sah nicht noch einmal auf „Ja, wir können jetzt sofort los! Suchen sie mir bitte die Kontaktadressen vom Fall Montgomery raus! Die müssten alle in der Akte irgendwo vermerkt sein. Bitte rausschreiben! Wir können die Akte ja nicht mitnehmen!“ einfach wischen. Super, jetzt hatte sie es schon geschafft ihn auf den Boden seines eigenen Büros zu bekommen.. Wie gern er sie hier auf dem Boden… Stopp. Kaffee aufwischen.. nicht mehr! Granit schluckte einige Male hart und versuchte sich wirklich nur auf die Arbeit seiner Muskeln zu konzentrieren. Wunderschöner schwarzer Kaffee... auf dem Wunderschönen Boden, auf den er sie jetzt auch gerne ziehen würde.

_________________
Nach oben Nach unten
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Mo Aug 06, 2012 10:00 am

Als Granit damit anfing den verschütteten Kaffee aufzuwischen, schaute Saya ihn leicht gerötet an. Seine muskulösen Arme, die nach gut gebauten Sportler aussahen ragten leicht über sein Jacket. Als er anfing den Kaffee aufzuwischen und in die Hocke ging sah Saya ihn von der Seite her zu und musste Grinsen. //Er sieht echt verdammt gut aus// sagte sie und biss sich auf die Unterlippe. Als er ihr sagte sie solle die Kontaktdaten raussuchen, versuchte sie ihr bestes und fing damit an. //Oh Himmel, wer kennt sich denn bitte hier nur aus?// fragte sie sich und gab ihr bestes. Nach ungefähr 15 Minuten und einem wartenden Granit konnte sie ihm die Kontakdaten endlich in die Hand drücken und sah ihn zufrieden an. "So bitte schön Mr. Stevens" sagte sie freundlich und sah ihm mit ihren großen Augen in die seine. Es schien beinahe so als wenn ihr ihren zarten Augen war, das einen sofort verzaubern würde. Sie starrte Granit ein wenig an, ehe sie bemerkte was sie da gerade tat und sich wegdrehte. //Boaaaaaah Idiotin! Starr ihn doch nich so an, das is sowas von peinlich// dachte sie nur als Granit auch schon anfing seine Autoschlüssel zu nehmen. "Gehen wir etwa?" fragte sie und sah ihn an. Ihre leicht gelockten Haare kräuselten sich leicht und Saya spielte wieder mit ihnen. //Also mein erster richtiger Ausflug und dann auch noch mit diesem Kerl? Wuha, ich weiß nicht wie ich das aushalten soll. Mein Herz? Meine Laune... meine Motivation?// fragte sie sich und sah auf ihre silberne Uhr die am Handgelenk leicht runterhing. Sie folgte Granit und stieg in dessen, recht teures Auto. "Anwälte verdienen wohl ganz schön was" sagte sie und stieg vorne neben im ein. Sie schnallte sich an und prüfte im SPiegel ob sie denn auch noch okay aussah. "Ehm Mr. Stevens, was genau soll ich nun machen wenn wir da sind?" fragte sie ihn und sah wieder mit ihrem niedlichen Blick zu ihm.

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Klonoa

avatar

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 29.07.12
Ort : Möööönchengladbach <3.
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Sa Aug 11, 2012 5:42 am

Der rechtjunge Anwalt war es gewohnt oft angestarrt, beobachtet und durchschaut zu werden. Zu mindestens versuchten das die meisten Leute. Er konnte kühler als ein Eisblock werden und man konnte nicht mal erahnen, was er dachte. Das war im Gericht sehr hilfreich! Doch nun, wo Saya ihren Blick nicht von ihm nahm, nahm sie ihm auch die ganze Selbstsicherheit und ruhe. „Ja, wir fahren jetzt!“ sagte er schnell, weil er aus dieser ‚Ich kann nichts sagen‘ Trance aufzuwachen versuchte. Er musste sich unbedingt auf etwas konzentrieren und das tat er auch, nachdem er in seinem Wagen saß „Wir verdienen das Geld, weil wir dem Job und somit auch den Menschen unser Leben schenken. Ich finde das ist dafür nur eine kleine Belohnung!“ er sah sie wieder an „Die richtige Belohnung sahnen wir erst ab, wenn wir einen unschuldigen verteidigen und es schaffen, ihn egal wie schlecht es um ihn steht, rauszuhauen. Dieses Gefühl.. es ist der Kick, warum viele Anwälte Strafverteidiger werden. Aber nicht jeder hat es drauf. Haben sie den Biss um einen schuldig geglaubten zu verteidigen und zu retten? Ob er nun zwei erwachsene Menschen getötet hat, oder vielleicht ein kleines Baby und zwei Minderjährige brutal vergewaltigt und dann getötet?“ er wartete ihre nächste Frage ab und war fast so aufs Fahren konzentriert, das es diese fast nicht mitbekam. Die Taktik sich auf was anderes zu konzentrieren und sie nicht mehr anzusehen fruchtete. „ Erst mal, bleiben wir doch bitte bei dem du, wenn wir unter uns sind!“ ein kleiner Blick huschte doch zu ihr rüber. „Sonst fühle ich mich noch älter, als ich bin, okay Sa-ya?“ er zog ihren Namen extra lang und lächelte sie an. „und sobald wir bei den Menschen sind, kommt es sich auf das kleinste Detail an. Jede Aussage könnte ein Widerspruch zu dem kleinsten Puzzle Teil in unserem Bild sein! Also Augen und Ohren offen lassen und bitte Notizen zu den antworten machen, die mir die besagten Personen gleich geben! Das ist sehr wichtig! Wenn sie beim Aufschreiben, festhalten oder beobachten nur einen Fehler machen, könnte das bedeuten, dass wir den Mandanten, von dem ich wirklich glaube das er unschuldig ist, nicht mehr retten können. Ich hoffe sie haben sich den Fall mal genauer an geguckt? Bzw. überflogen? Als ich.. das Büro gesäubert habe und sie die Daten rausgesucht haben?“

_________________
Nach oben Nach unten
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Sa Aug 11, 2012 8:35 am

Als Saya mit Granit im Auto saß und dieser so erzählte, hörte sie ihm aufmerksam zu. Ihr Blick war zwar aus dem Fenster hin gerichtet aber ihre Ohren hörten der Stimme von Granit zu. "Ich ehm.." sagte sie als er das mit dem Strafverteidiger-Entscheidungen erzählte und stockte. "Ich denke, ich muss darüber noch etwas nachdenken. Eigentlich war ich schon immer davon überzeugt Staatsanwältin zu werden wie Miss Yuuko. Deswegen weiß ich nicht so genau ob ich, wenn ich nun bei..." sie stockte kurz "bei dir bin, meine Meinung ändere. Ich meine, was du sagst ist schon wirklich hart und auch wenn ich meiner Meinung nach schon recht robust bin. Ob ich jemanden verteidigen könnte der ein kleines Kind vergewaltigt hat, das weiß ich nicht. Ich wäre wohl eher auf der Seite den Kerl.. in den Knast zu bringen und zwar so schnell und gnadenlos wie nur möglich" sagte sie und vorallem der letzte Teil war überaus ernst gesprochen. Einige Erinnerungen stießen der jungen Frau wieder in den Kopf. Erinnerungen die sich lieber vergessen wollte. Sie drückte ihre Oberschenkel aneinander und ballte ihre zarten Hände leicht zu Fäusten und lächelte dann wieder. "Allerdings, bin ich gespannt wie streng du wirklich bist, Granit" sagte sie mit einem Grinsen über ihren Lippen und lehnte sich etwas nach hinten. Das Lächeln konnte die Gedanken die gerade in ihr hochgekommen waren einfach nich ignorieren. Seufzend holte sie aus ihrer Tasche ihr Handy. Ein hübsches IPhone in weiß mit sonniger Hülle und einem Bildschirmhinterhrund indem sie mit einem jungen Mann zu sehen war. Sie schaute sich auf den Handy kurz einige Nachrichten an und steckte es dann wieder weg. "Keine Sorge, ich werde mit alles merken und es natürlich hoffentlich auch richtig machen. In den Fall hab ich vorhin etwas reingeschnuppert aber wenn du es mir nocheinmal konkret sagen würdest, wäre es sicher besser. Immerhin, will ich bei dir auch keine Fehler machen" sagte sie freundlich und sah zu ihm. //Ich wusste doch das er eigentlich eine echt liebe Person zu sein scheint. Nunja, dann waren die Gedanken vorhin über ihn das er eventuell ein kleiner Tyrann ist nur heiße Luft// dachte sie innerlich und war froh das Granit anders war als sie ihn sich vorgestellt hatte. "Ist dass das Haus?" fragte sie nach 20 Minuten und Granit hielt an. Saya stieg aus dem Auto und sah sich um. Ein kleines Wohnviertel mitten in der Stadt. Es wirkte ein wenig nach sozialer Unterschicht aber... deswegen sollte Saya ihre Gedanken nicht woanders haben.

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Klonoa

avatar

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 29.07.12
Ort : Möööönchengladbach <3.
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Mo Aug 20, 2012 2:56 am

Granit nickte mit dem Kopf, als er Saya zuhörte. „Zusammen werden wir schon herausfinden, ob es was für dich ist, oder nicht. Wir werden Siege feiern, aber auch Rückschläge einstecken müssen. Mach dich darauf gefasst, dass es nicht immer nur positives zu bemerken gibt!“ als sie darauf zurück kam, das sie nur einzelne Details über diesen Fall wusste, huschte ihm ein kleines lächeln über die Lippen. „Vielleicht ist das ganz gut so?! es ist zwar etwas experimentell und passt eigentlich gar nicht zu meinem Vorgehen, aber so fallen dir vielleicht kleinere Details auf, die nicht zusammen passen, als mir! Ich lasse dich also nur mit deinem spärlichen Vorwissen antreten.“ er nickte sich selber drei, vier mal zu „Ja! Das ist eine hervorragende Idee. Unser erster Besuch ist bei der Ehefrau des Mannes, wie du schon erkannt hast ist das, dass besagte Haus. Schnapp dir einen Block und hör genau zu. Ich möchte allerdings nicht, dass du selber fragen an die Frau stellst. Dir ist nichts Außer Augen kontakt gestattet, klar?“ er sah sie ernst und wieder ganz in seinem Element an. „Wenn du etwas nicht verstehst, merkst du es dir, bis wir wieder alleine sind. Das einzige was dir über die Lippen rutschen darf ist ein hallo und ein tschüss und wenn die Person dich direkt anspricht!“ es war sein geschäftsmäßiger Ton. Den beiden durften ab jetzt wirklich kein Fehler mehr unterlaufen. Abwartend sah er sie an, ob sie alles verstanden hatte. „bereit?“

_________________
Nach oben Nach unten
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Do Aug 23, 2012 11:15 pm

Saya war aufgeregt und so wie Granit sprach hatte sie das Gefühl mitten in einem Film zu sein. Dennoch, sie wollte es machen und sicherlich konnte sie es auch irgendwie! Sie nickte und gab ihrem Boss ein "Jawohl" und stieg mit diesem dann aus dem Auto. Das Haus war recht schön anzusehen, doch wirkte es etwas trostlos. Als die beiden durch den Eingangsbereich gingen wurde Saya plötzlich von etwas unfassbar riesigem erschreckt. Ein ordentlich gebauter Rottweiler, wohl der Beschützer der Villa, kam auf die beiden zu und knurrte die beiden an. Saya versteckte sich mit einem mal hinter Granit und krallte sich ein wenig in seinen schicken Anzug ein und stieß nur ein "KYAH!" aus und hoffte der Hund würde nicht sie als erstes zerfleischen. Doch ehe man sich versah, ging der Hund auch schon in den Niedlichkeitsmodus über denn die Herrin des Hauses öffnete die Tür und pfiff den Megahund weg. Noch immer etwas verängstigt aber mit dem Block in der Hand sah sie zu der netten Dame im Alter von villt 35/40 Jahren. "G-Guten Tag" sagte Saya etwas nervös und ihr Blick richtete sich Granit. Die ältere Dame schien Granit wohl schon zu kennen und so gingen die beiden nach einem kurzen Smalltalk ins Haus und Saya war gespannt wie genau sich das ganze nun entwickeln würde und wie Granit wohl in Aktion aussehen würde. //Ich bin viel zu aufgeregt und dann auch noch diese Hundeaktion grade... ich hoffe Granit sieht darüber hinweg aber nun muss ich irgendwie professionell sein... sonst setzt es was!// dachte sie innerlich und setzte sich mit Granit auf eine recht hübsche Couch und bekam von der Dame einen leckeren Kamillentee. Mit einem "Danke" ließ sie nun Granit zu Wort kommen.

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Klonoa

avatar

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 29.07.12
Ort : Möööönchengladbach <3.
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   So Sep 09, 2012 12:01 am

Als Saya plötzlich wegen dem Hund hinter ihn Sprung, atmete er einmal resignierend ein und wieder aus und setzte dann sein Flirty Gesicht auf. Bei Frauen hatte er eben seine eigene Taktik, um ehrliche Antworten zu bekommen. Mit einem breiten Grinsen, welches auch seine Zähne zeigte, ging er auf die Frau seines Mandanten zu und reichte ihr seine große, warme Hand. „Guten Tag Frau Meier!“ er hielt ihre Hand zwei Herzschläge länger, als er es normalerweise machen würde und sah ihr fest in die Augen. Sogleich ihr die Röte ins Gesicht schoss, wusste er, das seine Taktik bei dieser Art an Frau funktionierte. Sie sah nicht mal ein bisschen niedergeschlagen aus, ganz im gegenteil. Wenn Granits Frau im Knast sitzen würde, verdacht auf Mord, dann würde er nicht so strahlend aussehen. Naja, wie sagte man so gut? Man sollte keine Situation und keine Person zu schnell abschreiben und als verstanden abstempeln. Als die beiden herein gebeten wurden, sah er sich erst mal etwas unauffällig um. Alles blitz blank und sauber. Putzteufel, oder gab es etwas zu verstecken? Vielleicht war es auch nur eine Ablenkung gerade weil ihr Mann nicht da war. „Frau Meier, sie fragen sich bestimmt warum ich schon wieder auf ihrer Hausmatte stehe und sie belästige“ er zog den einen Mundwinkel ein Stück weit runter, so als würde es aussehen, dass er schmollen würde. „Aber es gibt einige Sachen, die ich nochmal genauer besprechen würde!“ dann sah er rüber zu Saya, die so aussah, als würde sie nicht wirklich gerne hier sein. War sie Schüchtern? Er legte leicht behutsam einen Arm um Ihr Schulterblatt „Das hier ist Miss Saya Kisaragi unsere neue..!“ er stockte. Praktikantin konnte er in so einem Zusammenhang einfach nicht sagen. Sobald er dieses klitzekleine Wort aussprach, war es fast eine Einladung für Frau Meier die beiden hinters Licht zu führen. Den, wovon hatte eine Praktikantin schon Ahnung? Das würde sie jedenfalls denken. Allerdings kann es sie auch in die irre führen und sie macht Fehler, gerade weil sei denkt das Saya keine Ahnung hat. „Unsere jüngste Strafverteidigerin. Und ich bin ihr, ja so was wie ihr Mentor. Ich hoffe sie haben kein Problem damit, wenn sie uns Gesellschaft leistet!, sie wurde mir als Unterstützung zugeordnet.“ ein tiefer, bedeutsamer Blick zu Saya und dann wieder ein unschlagbares Lächeln zu Frau Meier, sie würde ihm seinen Wunsch nicht ausschlagen.

_________________
Nach oben Nach unten
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Mo Sep 10, 2012 5:27 am

Als Granit so freundlich mit der guten Frau Maier sprach, wusste sie das sie bei dieser Scharade auf jedenfall mitmachen musste. Als er auch noch ihren Arm um ihre Schulter legte um sie vorzustellen, wurde in ihrem Herzen plötzlich etwas freigesetzt, was man als starkes Herzklopfen bezeichnen könnte. //Waaaah bitte umarm mich doch nich so// dachte sie innerlich und die Röte schoss ihr ins Gesicht. //Pokerface, Pokerface// dachte sie und sah zu Granit, der dieses ja anscheinend bestens beherschte. Auch Saya setzte nun ein Lächeln auf und sah zu Miss Maier. "Ich hoffe das ich ihnen bei diesem Fall helfen kann Miss Maier, ich bin der festen Überzeugung das mein werter Kollege das ganze wirklich grandios lösen wird" sagte sie freundlich und nahm Granits Arm von ihrer Schulter. Miss Maier war von der freundlichen Ader des jungen Mädchens überrascht da sie dachte sie hätte irgendeine unfähige Praktikantin vor sich. Da Saya hierbei aber ruhig sein sollte und Granit das Reden überlassen sollte ließ sie ihn den Vortritt. "Also Granit, was führt sie und ihre reizende kleine Assistentin zu mir und welche genauen Fragen haben sie?" fragte Miss Maier.

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Klonoa

avatar

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 29.07.12
Ort : Möööönchengladbach <3.
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Fr Sep 14, 2012 8:37 pm

„Nun, Ich bin heute nicht direkt wegen ihrem Mann hier her gekommen!“ ein abschätzender Blick in ihr Gesicht. Verwunderung spiegelte sich in ihren Augen wieder. „Heute möchte ich bis ins kleinste Detail IHREN Tagesablauf wissen!“ Größere Verwunderung, zögern und eine Prise Angst, das meinte Granit zu mindestens in ihren Augen zu sehen. Der Rest ihres Gesicht war total unter Kontrolle, aber ihre Augen strahlten leichte Panik aus. Vielleicht dachte sie jetzt, das wir sie unter tatverdacht hatten, aber an dem Punkt, an dem wir momentan waren, mussten wir wirklich jeden unter Tatverdacht stellen. Selber wenn es nur der Bäcker ist, bei dem man jeden Sonntag seine Brötchen holt. „Sie sagten ihr Mann wäre in ihrer Begleitung morgens zum Arzt gegangen, um eine neue Dosis an Tabletten zu bekommen, richtig? Was haben sie davor, danach und währenddessen gemacht?“ Seine weichen Gesichtszüge waren einer härteren Fassade gewichen. Jetzt musste er Arbeiten und nicht nur Flirten. Er hoffte das Saya auch auf jedes kleinste Detail achtete und diese Atmosphäre nicht zerstörte. Frau Meier konzentrierte sich ganz auf Granit, so wie er es eigentlich auch bei ihr machen sollte, doch irgendwie interessierte ihn der leichte Körperkontakt zu Saya mehr. Er streifte beim Atmen ganz leicht ihren Arm. Er räusperte sich und stellte sich in eine andere Position.

_________________
Nach oben Nach unten
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   So Sep 30, 2012 1:10 am

"Kyahh" machte Saya kurz als Granit sie leicht am Arm streifte. //Dieser Idiot, könnte er das mal lassen? Der macht mich total nervös// dachte sie und atmete einmal tief ein und aus, als sie sich den Antworten von Miss Maier widmete. "Wo ich war, wollen sie wissen mein verehrter junger Anwalt? Ich war Zuhause, immerhin war es relativ früh und ich lag noch in meinem Bett. An diesem Tag sicherlich bis um 12" sagte Miss Maier und setzte sich auf die Couch, wo auch Granit und Saya Platz nahmen. "Ehm, ich- ich müsste auf die Toilette, wäre das ein Problem?" fragte Saya und sah kurz zu Granit der ihr einen eher... genervten Gesichtsausdruck gab. //Mist, das sollte ich sicherlich nicht machen. Egal, was raus muss das muss raus// dachte sie und Miss Maier zeigte ihr lächelnd den Weg ins schicke Bad. Miss Maier setzte sich wieder zu Granit und beantwortete weitere seiner Fragen. "Also, ich habe keine Zeugen die das bestätigen könnten. Immerhin ist das mein Haus verehrter Granit." kam es aus Miss Maier hervor. "Aber meine Nachbarin könnte ihnen sagen das ich erst um 12:30 Uhr das Haus verlassen habe. Und da wir nur den großen Hauseingang haben, ist dies auch der einzige Weg hier hinaus zu kommen." sagte sie und trank einen Schluck Tee. Saya war derweil dabei ihre Hände zu Waschen. //Meine Fresse ist das alles luxuriös hier... wächst das Geld bei denen auf Bäumen? Ich kämpfe gerade mal bei mir Zuhause damit das Bad mit ein paar Plastikblumen hübscher zu machen und hier ist sogar der Boden aus Marmor// dachte sie und seufzte beim Hände abtrocknen. Als sie das Bad verließ (befand sich in der 1. Etage, also über Granit und Miss Maier) ging sie durch den Flur, Richtung Treppe und machte bei einem Familienfoto halt. //Hat Miss Maier einen Sohn?// fragte sie sich und sah das Bild genauer an. Ein gutaussehnder junger Mann in Sayas Alter war zu sehen. //Mhh, süß ist er ja// dachte sie und dachte nach. Irgendwoher kannte sie den Jungen doch. //Mhhh... achjaaa, das ist er!// dachte sie und ihre Augen weiteten sich. //Aber..., das das muss ich Granit sagen// dachte sie und ging die Treppen hinunter. Ihr Blick war nervös und sie schaute zu Miss Maier. "D-Danke" sagte sie und setzte sich neben Granit. Als Granit gerade weiterreden wollte, ging Saya mitten im Satz dazwischen. "G-Granit... ehm, wir wir müssen noch zu Mister ehhhhm Dinkibeeeeerg //Saya was redest du da, kannst du dir nich nen besseren Namen ausdenken// und die Zeit wird knapp. Ich denke Miss Maier sollten wir in dieser schweren Zeit nicht so sehr belagern" sagte sie mit einem Lächeln, welches Miss Maier erwiderte. "Eine süße Assistentin haben sie da Granit, ich bin gespannt ob sie später auch so ein hohes Tier werden wie Miss Yuuko." sagte Miss Maier. //Sie kennt Yuuko-san?// fragte sich Saya und gab Miss Maier die Hand, als sie die beiden zur Tür begleitete. Als die beiden im Auto von Granit saßen, ließ Saya einen lauten Seufzer fallen. "Maaaaaan hatte ich villt Schiss grad" meinte sie und ließ sich in den Sitz fallen. "A-Achja! I-Ich hab ws rausgefunden das dir helfen könnte Granit! Der Sohn von Miss Maier und Mister Maier, er ging in meinen Kurs in der Schule und... er meinte letzens zu mir das oder eher erzählte er mir eine ganz andere Familiengeschichte von sich selbst. Ich war echt schockiert. Er meinte sein Vater würde seine Mutter dauernd schlagen, bis er dann eines Tages... diesen Unfall hatte und das er ihm das gegönnt hätte und sowas.. aber, ich hätte nicht gedacht das Toki-kun aus so ein reicher Familie kommt. Das überrascht mich..:" sagte sie und atmete aus.

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Klonoa

avatar

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 29.07.12
Ort : Möööönchengladbach <3.
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Mo Okt 15, 2012 12:21 am

Ein gespieltes Freundliches Lächeln auf Frau Meiers Bemerkung über Saya – oh ein wirklich gut gespieltes lächeln! Innerlich Tobte er. Er hatte ihr doch gesagt sie sollte nicht viel, wenn sogar gar nichts, sagen. Was hatte sie sich dabei gedacht ihn dann auch noch aus dem Haus zu zerren, obwohl er fast dabei war, mehr von dieser äußerst schweigsamen Dame zu hören? Auch auf dem Weg zum Auto war Granit mehr als beherrscht. Die zähne aufeinander gepresst, konnte man seinen Kopf schon fast kochen hören. Er setzte sich auf die Fahrerseite seines Autos und umfasste sein Lenkrad. „Saya……“ sagte er mit geschlossenen Augen und hauchte es ihr fast entgegen. „ich meinte ich hätte dir was gesagt… egal was ist – und damit meine ich wirklich egal was ist- quatsch mir nicht dazwischen!“ dann sah er sie an „Und zerr mich nicht auch noch aus dem Haus heraus!“ er fuhr sich mit beiden Händen durchs Gesicht und machte dann mit einer Hand in seinen Haaren weiter. „Merk es dir fürs nächste mal!“ Auch wenn Granit ein Workaholic war und es gar nicht leiden konnte, wenn man ihm in seiner Arbeit rumfuschte, war er auch ein Gentleman erster Klasse und wollte gnädig sein, weil dies ihr erster Tag bei ihm war. Sie konnte froh sein das sie nicht bei seinem Chef gelandet war. Der hätte sie höchstwahrscheinlich zu Fuß nach Hause gehen lassen. Granit schüttelte unmerkbar den Kopf als er sich an seine Anfänge… und an seine langen, langen Wege nach Hause, Erinnerte. „Mach es nicht nochmal, klar! Egal wie wichtig dir diese Nachricht auch erscheint, die hätte bis nach der Befragung warten können“ ein letztes meckerndes Murmeln und Granit startete den Motor des Wagens. „Nun gut, machen wir halt einen kleinen Umweg, auf unserer Reise. Welche Schule gehst du? Nur weil du ein Praktikum machst, heißt das nicht das der Sohn unseres Mandanten dies auch tut. Im Gegenteil. Missbrauchsopfer bleiben gerne am selben Ort und führen immer die gleichen Tätigkeiten durch!“ Wenn er ehrlich zu sich selber war, wusste er von dem Sohn und auch das komische verhalten der Ehefrau lies auf so was schließen, aber er hätte nicht gedacht das der Sohn vielleicht eine Schlüsselfigur in diesem Fall spielen würde. Granit, der von Anfang an von der Unschuld von Mr. Maier überzeugt war, fing langsam an zu zweifeln. Er war gespannt was die aussagen von diesem Toki ihnen bringen würden.

_________________
Nach oben Nach unten
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Mo Okt 15, 2012 12:19 pm

"Tzzzzz" sagte Saya nur und machte einen gewaltigen Schmollmund. "Da denkt man mal man tut was Gutes, hat villt die Lösung und dann wird amn angeschnauzt" sagte sie und schaute aus dem Fenster. //Idiot..., heißer Idiot// dachte sie und seufzte. "Tut mir Leid verehrter Mister Staranwalt, ich werde mich in Zukunft aus ihren schwierigen Dingen raushalten, nix sagen und sie nur hübsch anschauen" sagte sie lauter und hatte hierbei eine neckische und dennoch schräge Tonlage. "Ich bin auf die Shihizume-Highschool gegangen, verehrter Granit. Schön das sie sich meinen Lebenlauf und so durchgelesen haben" sagte sie wieder in einem neckischen Tonfall, während sie weiterfuhren. "Ich kenne den Kerl nicht besonders. Er sieht halt gut aus, ist aber total verschlossen und hat nicht viel geredet. An einem Tag war ich noch etwas länger in der Schule und da hatte er gerade ein Problem mit seinem Laptop. Ich hab ihm geholfen und so sind wir mal ins Gespräch gekommen, das wars aber auch schon." sagte sie und schaute Granit an. "Denkst du nicht das er es villt hätte gewesen können? Der hatte so nen Hass auf seinen Vater, das war schon echt unheimlich" sagte sie und schaute auf die Straße, als Granit parkte. "Wir steigen aus? Wo gehts denn nun hin?" fragte sie überrascht und sah Granit an. "Ha, ich weiß! Mein gekonntes Spiel hat dafür gesorgt das du weißt wie es abgelaufen ist, oder? Hahahahaha, hast du nicht ne tolle Assistentin?" sagte Saya schon in einem selbstsicheren Ton und sah Granit an. "Granit?" fragte sie und sah diesen an, der irgendwie...nachdenklich wirkte. "Huhuuuuu~"

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Klonoa

avatar

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 29.07.12
Ort : Möööönchengladbach <3.
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Di Okt 16, 2012 2:36 am

Granit hielt den Wagen an und sah zu Saya, die zuerst etwas zickig und dann von sich selber begeistert schien. Er grinste sie an, er war nicht mal richtig gemein gewesen und sie verhielt sich schon so? Das konnte wirklich noch witzig mit ihr werden. Mit ihr ging das Temperament wohl auch öfters mal durch. Irgendwie erinnerte ihn das ein bisschen an Yuuko, aber vielleicht waren auch einfach alle Frauen so. Er schnippte ihr leicht gegen die Stirn und lächelte sie noch breiter an „Praktikantin!“ erinnerte er sie und stieg aus. Durch das ganze hin und er im Auto und dadurch, das er mit seinen Händen öfters durch seine Haare gefahren war, hatten sie nun nichts Seriöses mehr an sich. Sie standen ihm in ein paar Richtungen ab und es macht ihn direkt ein paar Jahre jünger. Damals hatte er die Haare nur so getragen, weil die Frauen darauf abfuhren, doch jetzt hatte er einen Ruf zu bewahren und wollte erst genommen werden. Er öffnete die Autotür. „Ich habeHunger, muss auf Klo und ich will mir meine Haare wieder richte. Wenn sie das gestatten, gnädige Praktikantin!“ er verdrehte die Augen und verlies dann lachend den Wagen. Er ging auf das Restaurant zu, das dick und fett den Namen McDonalds trug und drehte sich dann noch einmal rum, um Saya zu sich zu winken. „Ich bin vielleicht ein bisschen älter als du, aber ich weiß noch wie die Zeiten in der Schule sind! Da haben gerade alle Pause und ich möchte ihn gerne später ungestört aus dem Unterricht fischen! Und dann kannst du… ja dein Talent mal unter Beweis stellen. Die Befragung lasse ich dich machen und ich mache jetzt noch die Pause, damit wir das ein oder andere durch gehen können, bevor ich dich in den Kampf schicke. Du darfst ihn zum Beispiel unter keinen Umständen unter Druck setzen, sonst macht er ganz zu und wir kriegen gar nichts mehr aus ihm heraus. Bedrohen geht übrigens auch nicht! Du musst komplett konzentriert an die Sache ran gehen und dafür sorgen das er sich dir öffnet. Und wenn du deine Sache gut machst, lasse ich dich solche kleinen Sachen vielleicht auch mal öfters machen!“ er wusste ganz genau das dies keine kleine Sache war, ganz im Gegenteil. Dieser Junge könnte die Schlüsselfigur dieses Falles sein. Aber er wollte ihr auf keinen fall den ganzen Druck auf die Schulter stellen. Er dachte sich nur, da sie ihm schon mal geholfen hatte und das sie, egal wie klein diese Bindung auch war, immerhin schon mal eine besaßen und er ihr dann sicher mehr erzählte als ihm. „Vielleicht halte ich mich aus dem Gespräch auch ganz raus, dann gehst du aber verkabelt, damit ich das Gespräch wenigstens mitbekomme!“ Irgendwie kam er sich gerade in einen schlechten Krimi versetzt, aber genau das machte seinen Job aus. „Also, wie sieht’s aus? Interessiert mal die aufgaben einer richtigen Assistentin zu machen?“

_________________
Nach oben Nach unten
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Mi Dez 26, 2012 2:50 pm

Saya machte große Augen. Hörte sie da gerade richtig? Zum einen schien Granit zwar trotz seines Standes als Anwalt gerne mal auf... nunja, wie sollte sie seine Art beschreiben? Teenagerhaft oder so? Auf jeden Fall war sie überrascht als sie dem Erzählten von Granit weiter zuhörte. Bei seinem Satz "Wenn sie das gestatten, gnädige Praktikantin!" sträubten ihr sich allerdings die Nackenhärchen. //Das er mich auch wie ein kleines Kind behandeln muss, das versucht seinen Willen durchzusetzen// dachte sie und sah auf das große McDonald-Schild was sich über Granit befand und stieg nun ebenfalls aus dem Auto. "Ob ich mir das zutraue fragen sie?" fragte Saya und grinste mit einem breiten Lächeln. "Natürlich! Und um die Aufgaben einer richtigen Praktikantin zu erfüllen, bin ich ja auch hergekommen. Dennoch..." sagte sie und die beiden betraten den Laden. "...bin ich mir unsicher ob ich das auch packe. Was wenn dieser Kerl irgendwie was spitz bekommt und sonst was mit mir macht?" fragte sie und wilde Fantasien tanzten in ihrem Kopf Flick Flack. Granit verdrehte die Augen und gab Saya seine Jacke, damit diese sich bereits auf einen der Plätze hinsetzen konnte. "Dann hau mal rein.." sagte sie und wechselte wie so oft, vom Sie zum Du. Sie setzte sich an einen Vierertisch in der Ecke des McDonalds und sah aus dem Fenster, das sich direkt ab Tisch befand. Kleine Kinder kämpften darum, wer als erster mit der kollosalen 2 Meter hohen McDonald-Rutsche fahren durfte. Saya bekam ein Grinsen auf den Lippen und schloss für einen Moment die Augen. //Du schaffst das Saya.... du hast es Yuuki versprochen...// dachte sie innerlich und das Gesicht eines Jungen geisterte in ihrem Kopf umher, als auch schon Granit wieder an den Tisch kam und Saya aus ihrer Tagträumerei aufweckte. "Saya?" fragte er und Saya öffnete die Augen und sah in sein Gesicht. Die Haare waren natürlich wieder gerichtet und er sah wieder so aus, wie frisch aus dem Designerkatalog entsprungen. "Ehm... ich... hab ein bissl von den Kindern geträumt ehehehe" sagte Saya und Granit sah zu den kämpfenden Kindern auf der Rutsche. "Achso?" fragte er und Saya stand auf. "So... bleib ma sitzen ich... ehm, geh mir was bestellen und achja ich bring dir gleich was mit. Was willst du? So wie du aussiehst sagst du sicher NEIN DANKE zu Fast Food, oder?" fragte sie grinsend und ließ ihn Platz nehmen.

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Klonoa

avatar

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 29.07.12
Ort : Möööönchengladbach <3.
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   So Jan 20, 2013 11:09 am

Granit lächelte sie unbewusst breit an „Hätte ich dich sonst in ein Fastfood Restaurant gebracht? Nun gut, üblicherweise stehe ich nicht besonders auf diese Nahrung, aber haben wir momentan keine Zeit für ein richtiges candle light dinner!“ er zwinkerte ihr zu und setzte dann wieder seine Kühle Miene auf. „Setz dich erst nochmal hin!“ seine schroffe Art war einfach ein Teil von ihm „Du darfst auf keinen Fall unsicher sein oder während des Gesprächs Unsicherheit zeigen..“ wurde er wieder ganz geschäftlich „Mrs. Kirigakure“ er lies ihren Namen leicht auf seiner Zunge zergehen „Unsicherheit ist in keiner Situation des Lebens eine Erfolg bringende Strategie. Ich verkabel dich und bin direkt im Nebenzimmer. Er hat zu ihnen schon eine Bindung und das ist mehr als ich zu ihm habe. Mir würde er vielleicht nie sonderlich private Dinge erzählen, doch sie wissen schon mehr als andere über ihn. Vielleicht steht er auch auf sie und hegt heimliche gelüste für sie! Wir müssen mit allem rechnen“ er lehnte sich auf seinen Stuhl zurück und kramte seinen Geldbeutel aus der Hosentasche „Ganz langsam und ganz ruhig an die Sache ran gehen, dann wird das schon! Aber besonders nicht mit leeren Magen. Was hättest du gerne? Ein Gentleman bezahlt natürlich auch ein billiges Restaurant wie dieses hier!“ Dies war keine Frage, sonders eher eine Anweisung. Ein Nein würde er sowieso nicht akzeptieren, aber wann tat er das schon? Er war es gewohnt, das die Leute entweder für oder komplett mit ihm arbeiteten. „Übrigens… Kinder?“ Granit sah sie eingehend an „Du hast doch nicht welche, oder? Wieso träumst du sonst von welchen? Oder bist du einfach einer der Menschen, die so eine ganz große Bindung zu Kindern haben?“ vielleicht rechnete sie nicht, das er wirklich nochmal auf das Thema, oder die ausrede – als die er sie identifiziert hatte – eingeht. Er war Anwalt, er wusste wann wer lügt, was zu verheimlichen hatte oder einfach nur von was anderem ablenken wollte. Abwartend legte er seinen Blick in ihr Gesicht. Sie müsste wissen, das er eine ehrliche Antwort verlangte.

_________________
Nach oben Nach unten
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   So Jan 20, 2013 10:20 pm

"G-Gelüste?!" fragte Saya. "Irgendwie hört sich das ganz und garnicht romantisch an". Saya seufzte. "Okay Sir, ich gebe mein bestes!" sagte sie und hörte wie Granit etwas vom Bezahlen sagte. "Echt? Haha, ich weiß garnicht was du hast? McDonald ist immer eine Lösung beim kleinen Hunger" sagte sie lächelnd und diktierte Granit was sie gerne Essen wollte. Und wer denkt, Saya hätte mit kleinem Hunger, wirklich einen kleinen Hunger gemeint, der täuscht sich. Granit blieb beinahe der Mund offen als Saya ihm den 20. Burger diktierte. "Achja, und ein Wasser... wir wollen es ja nicht übertreiben" sagte sie und grinste. Als Granit jedoch auch die Frage mit den Kindern einging, wurde Saya mulmig. "Quatsch, als wenn ich ein Kind hätte" sagte sie und lehnte sich nach hinten. "Ich... hab nur keine gute Erinnerung an meine Kindheit" sagte sie und schaute wieder aus dem Fenster. "Deswegen bin ich froh, dass es den Kindern dort merklich besser geht als mir damals--- MOOOOMEEEENT schluss schluss schluss, das ist privat werter Granit!" sagte Saya und stoppte das verträumte Gespräch. //Verflucht nochmal, da hab ich mich nun mitreißen lassen// dachte sie innerlich und Granit stand mit einem Grinsen im Gesicht auf, um das Essen der beiden zu holen. //Anwälte sind echt unglaublich... Granit ist villt ein Idiot aber er versteht sein Handwerk. Ich sollte ihm mehr vertrauen...// dachte sie und schaute auf ihr Handy. 2 Anrufe in Abwesendheit konnte sie auf dem Display erkennen. //Huch?// dachte Saya und schaute nach wer sie wohl angerufen haben könnte. Doch bei beiden Malen stand "Unbekannter Teilnehmer". Seltsam... wer würde Saya denn anonym anrufen. Oder hatte man sich villt nur verwählt? Egal, sie würde den Anruf sowieso nicht zurückverfolgen können und sofern der oder die Anrufer/in nocheinmal anruft, würde sie ja erfahren wer es ist.

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Klonoa

avatar

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 29.07.12
Ort : Möööönchengladbach <3.
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Mo Jan 28, 2013 8:17 am

Granit verlor nur für eine Sekunde seine Fassung, als Saya die Zwanzig Bürger bestellte „Nun, aus einem richtigen Essen, also einem Date, wird wohl bei dem Appetit nichts! Da wirst du ja nie Satt!“ er fing an zu lachen, stockte jedoch wieder, als sie eine schwierige Kindheit ansprach. Daher wehte also der Wind. Wer weiß, vielleicht war ihr mal etwas Schreckliches oder ungerechtes wiederfahren und daher kam der Wunsch, Anwältin zu werden. So ungefähr war es jeden falls bei Ihm und auch bei vielen anderen Anwälten. Anwalt wird man nicht einfach so! Es war keine Entscheidung die man mal eben über Nacht oder nach einem guten Film entschied. Es war ein sehr langer und nervenaufreibender Job. So gut wie jeder gute Anwalt hatte einen Grund, der ihn so weit gebracht hatte. Nun gut, er merkte das sie nicht wirklich darauf eingehen wollte und er bewegte sein Gemüt zur Theke, um zu bestellen. Die Bedienung sah ihn ziemlich komisch an. Zu erst wegen dem Anzug und dann, wegen der großen Bestellung. Denn mit Sayas Bestellung war die Sache ja noch nicht, im wahrsten Sinne des Wortes, gegessen! Seine Bestellung kam ja auch noch dazu! Er lies es über sich ergehen und ging mit einem überfüllten Tablett wieder zurück zu Saya. „Hab uns dann auch noch einen Salat dabei bestellt. Wir wollen es ja nicht übertreiben!“ wiederholte er sie witzelnd. „Aber nicht das du dem Jungen gleich vor die Schuhe spuckst oder so! Ich lass dich das nur alles essen, wenn du dir sicher bist, das du auch mit einem mehr als gefüllten Magen professionell arbeiten und handeln kannst!“

_________________
Nach oben Nach unten
Yuuko
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 26.06.12
Ort : Hamburg
Weiblich

BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   Fr Feb 01, 2013 3:59 pm

Saya hob eine Augenbraue nach oben. "Haha, verehrter Granit sie kennen mich noch zu schlecht. Sie denken sicherlich gerade sowas wie: Ach dieses zarte Mädchen mit ihrer dünnen Figur wird das niemals alles essen aber... falsch gedacht! Ich hab einen großen Magen und deswegen auch einen recht guten Appetit!" sagte sie grinsend und nahm sich den ersten Burger und machte das Papier darum ab. Ein erster Bissen und schon begann das weitere leckere Essen der Dinge die sich auf dem Tablett befanden. Plötzlich vibrierte das Handy von Saya und diese sah nach, wer ihr geschrieben hatte. Es war natürlich eine SMS von ihrer Freundin Yomi. Saya sah auf ihr Handy und machte auf einmal große Augen. "Ruf mich schnell an! Ein Notfall, es geht um deinen Bruder!" stand in der SMS und Saya sah zu Granit. "E-Entschuldige mich einen Moment" sagte Saya und stand auf. Sie ging Richtung Ausgang und wählte sofort die Nummer von Yomi. Diese ging sofort an ihr Handy und erklärte Saya die Situation. "W-Was redest du denn da?" fragte sie und lehnte sich gegen die Wand. "Tut mir Leid Saya-chan" sagte Yomi vom anderen Ende aus und versuchte diese zu beruhigen. "Und wie lange wird er im Krankenhaus bleiben?" fragte Saya und wartete auf eine Antwort. "Warscheinlich bis Ende der Woche, was danach kommt wissen die Ärzte noch nicht, da Yoshino eine Behandlung abweist. Du musst hier her kommen Saya... auf dich hört er" sagte Yomi und Saya biss sich dabei leicht auf die Unterlippe. "I-ich kann nich..." sagte Saya plötzlich und legte auf. Sie seufzte einmal laut und lehnte sich an die Wand. Sie sah in den Himmel und ballte ihre linke Hand zur Faust, ohne zu bemerken das Granit ebenfalls nach draußen gekommen war. "Alles okay?" fragte er nur und Saya gab ihm ein Lächeln. "Natürlich, also wann wollen wir los?" fragte sie und sah Granit an. "Dein Essen..." meinte er nur und Saya lachte kurz auf. "Achjaaa, na dann essen wir noch schnell und dann geht es los, ja? Ich hab nen Bäääärenhunger" sagte sie weiter und ging wieder in den Laden hinein. Granit sah ihr hinterher, wissend das etwas mit ihr nicht stimmte. Doch fürs erste äußerte er sich nicht dazu. Nach 20 Minuten, saßen die beiden wieder im Auto und Granit fuhr locker los. Saya sah aus dem Fenster und sprach die Fahrt über nichts. Auf einmal kam etwas aus Granit heraus, dass Saya überraschte. "Lassen wir das heute, anscheinend bist du nicht wirklich da.... seid diesem Anruf" sagte er und Saya sah ihn perplex an. "Wie? So ein Unsinn" sagte sie und Granit unterbrach sie. "Ich bin Anwalt Saya, ich denke ich kann sehr gut Personen um mich herum einschätzen" entgegnete er und sah sie an. Die Ampel vor ihm wurde rot und er bremste. "T-Tut mir Leid..." sagte Saya plötzlich und atmte tief ein und aus. Granit sah sie von der Seite aus an, ehe die Ampel wieder grün wurde und der losfahren konnte. "Ich fahre dich nach Hause" entgegnete er ihr und fragte sie nach ihrer Adresse. Saya nickte nur, wissend das Granit etwas anderes eh nicht akzeptieren würde und wurde von diesem in ihre Wohnung gebracht. Sie stieg aus dem Auto und Granit sah ihr hinterher. Sie verabschiedete sich nur kurz. Nach seiner Erfahrung her, musste wirklich írgendetwas passiert sein, was sie arg bedrückte.

Zuhause angekommen, schmiss Saya ihre Tasche in die Ecke und schmiss sich auf ihr Bett. Sie kuschelte sich in ihr Kissen und verdeckte ihr Gesicht damit. "Onii-chan..." sagte sie leise und vergrub ihr Gesicht weiter ins Kissen. Es dauerte nicht lange und Saya war wirklich eingeschlafen. Granit war währenddessen wieder im Büro und ging einige Daten durch. Wenig später kam Yuuko in sein Büro und sah ihn an. Mit einer Zigarette im Mund, setzte sie sich an seinen Tisch und sah in sein Gesicht. "Ha, diese Visage verrät mir nur, dass dich etwas beschäftigt Granit" sagte sie und pustete den Rauch as sich heraus. Granit sah sie von der Seite her kurz an und wendete seinen Blick wieder den Ordnern zu. "Geht es um deine kleine Prakitkantin?" fragte Yuuko, als wenn sie es ahnen würde. "Kisaragi Saya... gerade die Schule beendet und wohnt alleine. Sie kommt ursprünglich aus Okinawa, ist aber alleine hier her nach Tokio gekommen" sagte Yuuko und Granit legte den Ordner weg. "Ahh... interessiert?" fragte Yuuko und lächelte. "ich denke, ich habe eine Info für dich, die dich interessieren könnte. Du weißt ich bin sehr kritisch bei neuen Mitarbeitern und schnüffel gerne herum und dies habe ich auch bei Saya gemacht. Die Kleine hats wirklich nicht einfach gehabt.... aber, diese kostbare Info gebe ich dir nicht, außer..." und sie kam näher und lockerte Granits Krawatte leicht. "...ich bekomme einen kleinen Service von dir, heute Abend" sagte sie grinsend und sah in Granits Augen.

_________________

Die schöne Seite eines Menschen ist in jedem... sehe sie nur ordentlich!
Nach oben Nach unten
http://anime-cafe.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Smile for me, little lawyer!   

Nach oben Nach unten
 
Smile for me, little lawyer!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Anime Café :: ♥ RPG's :: 2er RPG's :: Romance-
Gehe zu: